Themenüberblick

Agenda für Stormarn – das wird diese Woche wichtig

In Reinbek informiert die Verwaltung, was die Keta-Reform für die Schlossstadt bedeutet.

In Reinbek informiert die Verwaltung, was die Keta-Reform für die Schlossstadt bedeutet.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Reinbek spricht über die Kita-Reform, Barsbüttel diskutiert über neue Wohnbauflächen und in Lübeck stehen vier Stormarner vor Gericht.

Kita-Infos in Reinbek

Am 1. August dieses Jahres tritt die Kita-Reform in Kraft. Ziel ist es, für eine faire Lastenverteilung zu sorgen und den Geldbeutel der Eltern zu schonen. Familien mit mehreren Kindern im Kreis haben sich beschwert, weil das nicht der Fall ist. Was das neue Gesetz für Reinbek bedeutet, darüber informiert die Verwaltung.

Sozial- und Schulausschuss Reinbek Di 3.3., 19.30, Rathaus, Hamburger Straße 5-7

Wohnbau-Diskussion in Barsbüttel

Mit rund 540 Einwohnern ist Stemwarde der kleinste von vier Barsbütteler Ortsteilen. In den vergangenen Jahren ist das Dorf gewachsen, an zwei Stellen sind Neubaugebiete mit Einfamilienhäusern entstanden. Sollen weitere Projekte umgesetzt werden? Politiker wollen jetzt über die Entwicklung von Wohnbauflächen sprechen.

Ortsbeirat Stemwarde Do 5.3., 19.00, Dorfgemeinschaftshaus, Kronshorster Weg 7

Diskussion in Bad Oldesloe

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit Stormarns mit anderen Kreisen im HanseBelt? Diese Frage wird am Mittwoch ebenso diskutiert, wie der Jahresbericht des Tourismusmanagements. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Beteiligung an einer regionalen Wohnungsmarktkonferenz mit dem Bezirk Hamburg-Wandsbek.

Bau- und Planungsausschuss des Kreises Mi 4.3., 18.00, Gebäude F, Raum F 22, Mommsenstraße 14

Stadtvertretung tagt in Bargteheide

Um mehr Bauprojekte von der Prioritätenliste der Stadt umsetzen zu können, hat der parteilose Stadtvertreter Klaus Mairhöfer angeregt, die Möglichkeit der Kooperation mit privaten Generalunternehmern (ÖPP-Modell) zu prüfen. Dadurch seien etwa Vorhaben in Neu Wulmstorf und Hannover deutlich günstiger und vor allem schneller realisiert worden.

Stadtvertretung Do 5.3., 19.00, Stadthaus, Raum 6, Am Markt 4

Prozess in Lübeck

Vier Männer aus Reinbek, Aumühle, Wentorf und Hamburg stehen vor dem Landgericht Lübeck. Laut Staatsanwaltschaft wollten sie den Drogenmarkt in Reinbek übernehmen, indem sie örtliche Kleindealer mit brutalen Methoden dazu zwangen, für sie Marihuana zu verkaufen. Am
vierten Prozesstag sollen weitere Opfer und Ermittler aussagen.

Prozess Mo, 2.3., 9.00, Landgericht Lübeck, Schwartauer Landstr. 9-11

Fußball in Reinfeld

Die Fußballer des SV Preußen Reinfeld wollen nach dem ausgefallenen Heimspiel gegen Spitzenreiter SV Todesfelde wieder ins Oberligageschehen eingreifen: Gegen den Tabellenvorletzten TSV Kropp geht es für die auf Platz neun stehende Mannschaft von Trainer Pascal Lorenz um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Fußball: SV Preußen Reinfeld – TSV Kropp So 8.3., 14.00, Bischofsteicher Weg