Stormarn
Autounfall

Porsche überschlägt sich auf A 1 bei Pölitz: Fahrer verletzt

Die Autobahnpolizei Bad Oldesloe sicherte die Unfallstelle bei Pölitz auf der A 1, bei der ein Mensch verletzt wurde (Symbolbild). Foto: Malte Christians/dpa

Die Autobahnpolizei Bad Oldesloe sicherte die Unfallstelle bei Pölitz auf der A 1, bei der ein Mensch verletzt wurde (Symbolbild). Foto: Malte Christians/dpa

Foto: picture alliance / dpa

Sonntagnachmittag kam ein Porsche Cayenne-Fahrer mit seinem Auto auf regennasser Fahrbahn von der Autobahn ab. 35.000 Euro Schaden.

Pölitz. Vermutlich wegen Aquaplaning kam am späten Sonntagnachmittag auf der A 1 in Fahrtrichtung Hamburg ein schwarzer Porsche Cayenne zwischen der Anschlussstelle Bad Oldesloe und dem Autobahnkreuz Bargteheide in Höhe von Pölitz nach rechts von der Fahrbahn ab. Die schwere Limousine überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Feld auf den Rädern zum Stehen.

Der Fahrer wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht

Der 45 Jahre alte Fahrer aus Hamburg, der allein im Auto saß, wurde bei dem Unfall verletzt und von Rettungsdienst und Notärztin versorgt. Danach wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht. Durch den Aufprall wurden die Airbags ausgelöst und die vordere Stoßstange des Porsches abgerissen.

Der Fahrzeugschaden beläuft sich auf 35.000 Euro

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 35.000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehr Bad Oldesloe sowie die Autobahnpolizei Bad Oldesloe, um die Unfallstelle zu sichern und das Fahrzeug abschleppen zu lassen. Vorübergehend war deshalb der rechte Fahr- und Standstreifen gesperrt.