Stormarn
Tremsbüttel

Auto landet in Straßengraben – Insassen flüchten zu Fuß

Die Polizei in Bargteheide bittet um Hinweise zu den Insassen des Ford (Symbolbild).

Die Polizei in Bargteheide bittet um Hinweise zu den Insassen des Ford (Symbolbild).

Foto: Marvin Koss via www.imago-images.de / imago images/onw-images

Fahrzeug kommt bei Tremsbüttel von der Fahrbahn ab und bleibt auf Beifahrerseite liegen. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.

Tremsbüttel. Ein Autofahrer ist in Tremsbüttel von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gerutscht. Die Insassen des Fahrzeugs flüchteten nach Angaben der Polizei zu Fuß. Sie ermittelt wegen Fahrerflucht. Die Beamten fanden den Unfallwagen, einen roten Ford Ka, auf der Beifahrerseite liegend im Straßengraben neben der Sattenfelder Straße (K 61). Einem Zeugen zufolge sollen drei Männer und eine Frau den PKW nach dem Unfall am Donnerstagabend verlassen, sich zu Fuß von dem Fahrzeug entfernt haben. Eine Beschreibung der Personen liegt der Polizei bislang nicht vor.

Fahrer war auf der K 61 in Richtung Tremsbüttel unterwegs

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 19.20 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei der Fahrer des Ford auf der K 61 von Sattenfelde nach Tremsbüttel unterwegs gewesen und dabei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dann rutschte das Fahrzeug über den dortigen Grünstreifen und kam schließlich im Straßengraben auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Das Auto ist nicht zugelassen

An dem Auto waren keine Kennzeichen angebracht, die Ermittlungen haben ergeben, dass der Ford nicht zugelassen war. Er wurde von dem Beamten beschlagnahmt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Die Ermittler fragen: Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben zu dem flüchtigen Verursacher oder den Mitfahrern machen? Wer kennt den Besitzer des Ford? Hinweise nehmen die Polizeibeamten in Bargteheide unter Telefon 04532/707-10 entgegen.