Stormarn
Kriminalität

Glinde: Sieben Männer überfallen 17-Jährigen in einem Bus

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den tatverdächtigen Männern geben können (Symbolbild).

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den tatverdächtigen Männern geben können (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / dpa

Die Täter drohen mit Schlägen und fordern den Oststeinbeker auf, seine Apple-Kopfhörer herauszugeben. Nach der Tat bleiben sie im Bus.

Glinde/Oststeinbek. Ein 17 Jahre alter Junge ist in einem Bus auf der Fahrt von Glinde nach Oststeinbek Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Oststeinbeker war am Montagabend, 10. Februar, im Reinbeker Stadtteil Ohe in die Linie 333 eingestiegen und hatte sich in die letzte Reihe gesetzt. Er war nach Angaben der Polizei vom Mittwoch zunächst der einzige Fahrgast.

Ein Täter droht dem Opfer mit Schlägen

An der Haltestelle „Markt“ in Glinde stiegen um 20.21 Uhr sieben junge Männer in den Bus ein. Sie setzten sich um den 17-Jährigen herum. Einer aus der Gruppe forderte den Oststeinbeker auf, seine laut Polizei hochwertigen schnurlosen Kopfhörer der Marke Apple herauszugeben. Der Mann drohte mit Schlägen, sollte sich der 17-Jährige der Aufforderung widersetzen. Zudem drückte er den Kopf des Opfers gegen die Fensterscheibe des Busses.

Der 17-Jährige übergab dem Mann seine Kopfhörer und schaltete auf Befehl der Täter sein Handy aus. Die Gruppe ließ daraufhin von ihrem Opfer ab und setzte sich auf andere Plätze. Die Männer blieben auch noch im Bus, als der 17-Jährige um 20.28 Uhr an der Haltestelle „Stormarnstraße“ in Oststeinbek ausstieg.

Die Polizei sucht nach einer blonden Frau

Die Polizei sucht nun Zeugen, insbesondere eine blonde Frau. Sie ist den Angaben zufolge an der Haltestelle „Havighorster Weg“ in den Bus eingestiegen und könnte laut Polizei vielleicht etwas zu den Tatverdächtigen sagen.

Einer der Männer soll 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Er hat braune Augen, dunkelbraune kurze Haare und ein schmales Gesicht. Zur Tatzeit trug er vermutlich eine blaue Jeans und ein dunkles Oberteil. Ein anderer Tatverdächtiger wird von dem Opfer als 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat braune Augen und dunkelbraune kurze Haare. Am Montagabend trug er eine dunkle Daunenjacke.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/727 70 70 entgegen.