Stormarn
Kriminalität

Stormarner vertreibt Einbrecher mit einer Taschenlampe

Einbrecher waren am Wochenende in Ahrensburg und Bargfeld-Stegen aktiv (Symbolbild).

Einbrecher waren am Wochenende in Ahrensburg und Bargfeld-Stegen aktiv (Symbolbild).

Foto: picture alliance / dpa

53-Jähriger hört in Bargfeld-Stegen nachts verdächtige Geräusche. In Ahrensburg dringen Kriminelle in einen Bungalow ein.

Bargfeld-Stegen. Ein aufmerksamer Nachbar hat in Bargfeld-Stegen einen Einbruch in ein Mehrfamilienhaus verhindert. Der 53-Jährige hörte in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar, ungewöhnliche Geräusche. Er ging auf den Balkon des Wohnhauses am Amselweg, um nach einem möglichen Verursacher Ausschau zu halten. Dabei entdeckte er gegen 2.10 Uhr eine dunkel gekleidete Person, die sich auf dem Nachbarbalkon in der Hochparterre aufhielt. Der Einbrecher hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die Außenjalousie der dortigen Terrassentür hochgeschoben.

Der aufgeschreckte Einbrecher flüchtet zu Fuß

Der Nachbar leuchtete mit einer Taschenlampe auf den Balkon. Daraufhin flüchtete der Kriminelle zu Fuß. Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei. Diese konnte den Täter trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht mehr fassen.

Der Einbrecher trug zur Tatzeit eine schwarze Outdoorjacke mit weißen Leuchtstreifen und eine blaue Hose. Die Polizei sucht nun Zeugen. Sie fragt: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat zwischen 1.30 und 2.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar, am Amselweg oder in der näheren Umgebung eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet?

Kriminelle dringen durch Fenster in Bungalow ein

In Ahrensburg sind Einbrecher bereits am Sonnabend in einen Bungalow am Eschenweg eingedrungen. Nach Angaben der Polizei vom Montag verschafften sich der oder die Täter am Sonnabend, 18. Januar, zwischen 16.30 und 18 Uhr durch ein rückwärtig gelegenes Fenster Zugang in das Haus. Anschließend durchsuchten sie das Gebäude. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Angaben zum Stehlgut können die Ermittler bislang noch nicht machen. Die Polizei sucht auch in diesem Fall Zeugen, denen im genannten Zeitraum am Eschenweg in Ahrensburg und in der Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind.

Hinweise nehmen die Ermittler der Kripo in Ahrensburg in beiden Fällen unter Telefon 04102/809-0 entgegen.