Stormarn
Autobahn 1

3,37 Promille: Polizei stoppt volltrunkenen Lastwagenfahrer

Die Polizei hat einen völlig betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild)

Die Polizei hat einen völlig betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch / dpa

Beamte der Autobahnpolizei Bad Oldesloe stoppten Rumänen bei Braak. Er fuhr in Schlangenlinien auf der A 1.

Braak.  Der Alkoholgehalt im Blut hätte zu Bewusst- und Reflexlosigkeit führen können: Ein rumänischer Lastwagenfahrer wurde in der Nacht zu Donnerstag von der Autobahnpolizei Bad Oldesloe an der Anschlussstelle Stapelfeld in Braak gestoppt und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten mit einem Atemalkoholtest einen vorläufigen Wert von 3,37 Promille beim dem 38-Jährigen fest.

Polizei stellt Sattelzug sicher, bis ein anderer Fahrer kommt

Seine Fahrerlaubnis wurde beschlagnahmt, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Weil der Fahrer kein Bundesbürger ist, legte die Polizei zur Sicherstellung des Strafverfahrens eine Kaution in Höhe von 1000 Euro fest. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Mehreren Verkehrsteilnehmern war zuvor die unsichere Fahrweise des Fahrers aufgefallen, der in Schlangenlinien gefahren sein soll. Sie informierten gegen 23 Uhr die Polizei, die den Sattelzug daraufhin an der Anschlussstelle Stapelfeld zum Stehen brachte. Der Sattelzug bleibt nun solange an Ort und Stelle stehen, bis ihn ein berechtigter Fahrer weiterfahren kann.