Feiern am Wochenende

Diese Stormarner Kommunen laden zu Neujahrsempfängen ein

| Lesedauer: 4 Minuten
Petra Sonntag
Bei vielen der Neujahrsempfänge werden die Bürgermeister mit den Einwohnern der Kommunen mit einen Glas Sekt auf 2020 anstoßen.

Bei vielen der Neujahrsempfänge werden die Bürgermeister mit den Einwohnern der Kommunen mit einen Glas Sekt auf 2020 anstoßen.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Auftakt in Ahrensburg und Trittau: Städte und Gemeinden laden Bürger zum Austausch ein. Eine Übersicht.

Ahrensburg/Reinbek. Es ist wieder soweit: Mehrere Kommunen laden für das Wochenende zu Neujahrsempfängen ein. Den Auftakt machen am Freitag, 10. Januar, die Stadt Ahrensburg und die Gemeinde Trittau. Am Sonntag begrüßen gleich acht Bürgermeister die Einwohner ihrer Kommunen, geben Ausblicke auf 2020. Das Abendblatt liefert Ihnen eine Übersicht der Empfänge.


Ahrensburg: 10. Januar, 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), Kulturzentrum Marstall, Lübecker Straße 8: Bürgervorsteher Roland Wilde und Bürgermeister Michael Sarach blicken zurück auf 2019, wagen einen Ausblick auf 2020. Zu Musik vom Trio „Three little Words“ gibt es im Anschluss Sekt und Fingerfood.


Ammersbek: 12. Januar, 11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Am Gutshof 1: Mit Landrat Henning Görtz erwarten Bürgervorsteherin Bettina Schäfer und Bürgermeister Horst Ansén prominenten Besuch zum Anstoßen aufs neue Jahr.


Bargteheide: 12. Januar, 11 Uhr (Einlass ab 10.30 Uhr), Ganztagszentrum, Am Markt 2: Ein ereignisreiches Jahr angesichts des 50-jährigen Stadtjubiläums 2020 versprechen Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth und Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht, die für Familien während des Empfangs auch eine Kinderbetreuung organisiert haben. Neu sind verschiedene Gesprächsformate mit Bargteheider Ehrenamtlichen, moderiert von Pastor Tim Ströver. Außerdem werden die besten „Future-Changer“ der Klimaschutz-Aktion 2019 geehrt.


Barsbüttel: 12. Januar, 17 Uhr, Erich Kästner Gemeinschaftsschule, Soltausredder 28: Den Ereignissen des vergangenen Jahres sowie den kommenden Herausforderungen widmen sich Bürgervorsteher Peter Eckwerth und Bürgermeister Thomas Schreitmüller bei Live-Musik, Sekt, Kaffee und Berlinern.


Glinde: 12. Januar, 11 Uhr, Festsaal Bürgerhaus, Markt 2: Bürgervorsteher Rolf Budde und Bürgermeister Rainhard Zug begrüßen mit Bigband und Orchester des Gymnasiums Glinde ihre Besucher.


Hammoor: 12. Januar, 10.30 Uhr, Mehrzweckhaus, Kamp 31: Der CDU-Ortsverband erwartet den CDU-Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann als Hauptredner. Brackmann ist Mitglied des Haushalts- und stellvertretendes Mitglied des Finanzausschusses. Als CDU-Ortsvorsitzender freut sich Horst Lassen auf Bürger und interessierte Gäste, um sich über Projekte auszutauschen.


Kuddewörde: 12. Januar, ab ca. 17.30 Uhr, Andreaskirche, Am Brink 2: Mit dem Motto „So have fun and sing!“ startet die Kirchengemeinde Kuddewörde in 2020. Nach einem musikalischen Gottesdienst (Beginn 16.30 Uhr) tritt ab 18 Uhr die Band SIM Special mit Gitarre, Violine und Steel-Guitar auf.

Nienwohld: 12. Januar, 11 Uhr, Gemeindezentrum Alte Schule, Dorfstraße 32: Im Geburtsort des bekannten Filmproduzenten und Regisseurs Detlev Buck treffen sich die Nienwohlder auf Einladung von Bürgermeister Thomas Mahnke zu Sekt, Saft und einem Imbiss.


Oststeinbek: 12. Januar, 11 Uhr, Bürgersaal, Möllner Landstraße 22: Traditionell eröffnet der Männergesangverein Steinbek-Havighorst den Empfang, Bürgervorsteher Hendrik-Christopher Maier und Bürgermeister Jürgen Hettwer sprechen Grußworte. Auch Ehrungen stehen auf dem Programm des diesjährigen Neujahrsempfangs: Irene Kastner erhält die Goldene Ehrennadel der Gemeinde für ihr langjähriges Engagement im SPD-Ortsverband und bei der Flüchtlingshilfe. Der Trittauer Jürgen Verwiebe nimmt den Helmut-Landt-Preis von der Stiftung Erwin Baer entgegen. Und Manfred Kuchta, Mitglied des Oststeinbeker Kulturrings, bekommt den Bürgerpreis der Bürgerstiftung Oststeinbek. Für Musik sorgen die Ost Winds, das Oststeinbeker Jugendorchester.


Reinbek: 12. Januar, ab 11.30 Uhr, Schloss Reinbek, Hofsaal, Schloßstraße 5: Bürgervorsteher Christoph Kölsch und Bürgermeister Björn Warmer möchten mit der Öffentlichkeit auf 2020 anstoßen und lassen sich dabei vom Reinbeker Stadtorchester musikalisch begleiten.


Trittau: 10. Januar, 19 Uhr, Wassermühle, Am Mühlenteich 3: Begleitet von der Schülerband des Gymnasiums Trittau freuen sich Bürgervorsteherin Ulrike Lorenzen und Bürgermeister Oliver Mesch besonders auf ihre Neubürger. An diesem Abend wird außerdem Ulrich Howest, ehemaliger Bürgermeister von Trittaus Partnerstadt Gadebusch, mit dem Ehrenteller der Gemeinde ausgezeichnet.


Es geht auch um Politik: Für Dienstag, 14. Januar, 19 Uhr, BeGe Neuschönningstedt, Querweg 1, laden die SPD-Ortsvereine Reinbek, Glinde, Barsbüttel, Oststeinbek und Wentorf zum gemeinsamen Neujahrsempfang ein. Und das schon zum 28. Mal. Dabei sein werden SPD-Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende Serpil Midyatli sowie der SPD-Landtagsabgeordneter Martin Habersaat. Sie stellen sich Fragen, nehmen Stellung zu Themen wie Taktverdichtung der S 21, Einschulungen an Sonnabenden und Klimaschutz.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn