Marode Straße

Hagener Allee in Ahrensburg soll saniert werden

Die Sanierung der Hagener Allee wurde immer wieder verschoben

Die Sanierung der Hagener Allee wurde immer wieder verschoben

Foto: Birgit Schücking

Politiker geben 100.000 Euro für die Planung frei. Abschnitt zwischen Starweg und Spechtweg soll auf Prioritätenliste.

Ahrensburg.  Die Ahrensburger Stadtverordneten haben mit Stimmen von CDU, SPD, FDP und Linken beschlossen, die Sanierung der Hagener Allee zwischen den Einmündungen Starweg und Spechtweg wieder bei den Planungen zu berücksichtigen. „Die Straße ist in einem katastrophalen Zustand und gehört deshalb auf die Prioritätenliste“, begründete Fraktionschef Jochen Proske den Antrag der SPD.

Zustimmung gab es von der CDU. „Die Erneuerung ist immer wieder verschoben worden, weil andere Infrastrukturprojekte wichtiger waren“, sagte Carola Behr. „Aber die Hagener Allee wird als Schulweg genutzt und ist eine sehr stark befahrene Straße.“ Die Stadtverordneten beschlossen, 100.000 Euro für Planungskosten im Haushalt bereitzustellen.