Stormarn
Zukunftsplanung

Siek beschließt 13 Schlüsselkonzepte zur Ortsentwicklung

Auch der Ausbau eines Radwegenetzes zählt für die Sieker zu den Zukunftsaufgaben der Gemeinde.

Auch der Ausbau eines Radwegenetzes zählt für die Sieker zu den Zukunftsaufgaben der Gemeinde.

Foto: Tobias Hase / dpa

Politiker beschließen Konzept: Bessere Anbindung an den ÖPNV, bessere Kinderbetreuung und bezahlbarer Wohnraum stehen auf der Agenda.

Siek. Eine bessere Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, die Ansiedlung eines Allgemeinmediziners sowie einer Apotheke und Verkehrsberuhigung – das sind nur einige Projekte, die künftig in Siek umgesetzt werden sollen. Sie sind Teil des Ortsentwicklungskonzepts für die Gemeinde, das von den Sieker Gemeindevertretern nun einstimmig beschlossen wurde. Zuvor war das Konzept von einer Lenkungsgruppe erarbeitet worden, zu deren zehn Mitgliedern der Bürgermeister, Gemeindevertreter, Vertreter der Sieker Parteien sowie Bürger gehörten. Die Gruppe wurde unterstützt von der inspektour GmbH als Beratungsunternehmen für Tourismus und Regionalentwicklung.

Gemeinde soll auch ihren dörflichen Charakters erhalten

Das Ortsentwicklungskonzept sieht verschiedene übergeordnete Ziele für Siek vor. Stärkung der Identität und der Gemeinschaft, Erhalt des dörflichen Charakters und ein verantwortungsvolles Wachstum. Sie sollen auf verschiedenen Handlungsfeldern gelten: Mobilität, Wirtschaft, Infrastruktur, Wohnen, Ortsbild sowie Dorfkultur und Kommunikation. Dort sollen 13 sogenannte Schlüsselprojekte verwirklicht werden. Dazu gehören auch der Ausbau des Radwegenetzes, eine bessere Kinderbetreuung, bezahlbarer Wohnraum und eine bessere Straßenbeleuchtung. Die genauen Maßnahmen der Projekte werden noch gesondert in den Gemeindeausschüssen und in Kleingruppen erarbeitet und beschlossen, wobei auch die Sieker Bürger beteiligt werden sollen.

Städtebauliches Konzept soll Mitte 2020 erstellt werden

Die Gemeindevertreter sprachen sich mit ihrem Beschluss nun auch dafür aus, das Ortsentwicklungskonzept um einen weiteren Plan zur städtebaulichen Entwicklung von Siek zu ergänzen. „Darin soll festgelegt werden, ob und in welcher Form wir Baugebiete ausweisen, wie das künftige Wachstum des Ortes definiert wird und was mit unseren Wohnbau-Potenzialflächen geschieht“, sagt Sieks Bürgermeister Andreas Bitzer. Das zusätzliche städtebauliche Konzept soll laut Bitzer im ersten Halbjahr 2020 von einem Planungsbüro erstellt werden. Dieses muss von der Gemeinde noch beauftragt werden.