Stormarn
Tremsbüttel

20-Jähriger überschlägt sich mit Toyota auf der A 21

Die Autobahnpolizei Bad Oldeloe sicherte die Unfallstelle auf der A 21.

Die Autobahnpolizei Bad Oldeloe sicherte die Unfallstelle auf der A 21.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

20-Jähriger aus Eutin kommt von der Fahrbahn ab und fliegt kurz vor der Abfahrt Tremsbüttel in den Grünstreifen jenseits des Straßengrabens.

Tremsbüttel.  Am Sonnabendvormittag ist es auf der Autobahn 21 zu einem Unfall gekommen. Gegen 9.15 Uhr kam ein 20-Jähriger aus Eutin kurz vor der Anschlussstelle Tremsbüttel nach rechts von der Fahrbahn in Richtung Hamburg ab. Dabei überschlug sich sein silberfarbener Toyota Corolla mit Oldesloer Kennzeichen und blieb anschließend im Grünstreifen jenseits des Straßengrabens liegen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, konnte aber den Notruf noch selbst absetzen. Nach einer kurzen Behandlung durch Rettungssanitäter ist er zur weiteren Untersuchung in die Uniklinik Lübeck transportiert worden. Laut Angaben der Autobahnpolizei könnte überhöhte Geschwindigkeit Ursache für den Unfall gewesen sein. Zum Abschleppen des Wracks war die Fahrbahn Richtung Hamburg kurzzeitig komplett gesperrt.