Stormarn
Auszeichnung

Bundespräsident ehrt ehemaligen Schulleiter aus Großhansdorf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Foto: David Inderlied / dpa

Frank-Walter Steinmeier hat im Schloss Bellevue unter anderen Klaus Müller für seinen Verdienst im Bildungswesen ausgezeichnet.

Grosshansdorf. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat jetzt im Schloss Bellevue in Berlin 13 Frauen und elf Männer für ihren Einsatz im Bildungswesen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Darunter war auch Klaus Müller, der langjährige Schulleiter des Emil-von-Behring-Gymnasiums der Waldgemeinde Großhansdorf.

Europäischer Gedanke wird im Schulalltag gelebt

Dieser hat dort eine der ersten Europaschulen in Schleswig-Holstein etabliert. Der europäische Gedanke wird dort im Schulalltag gelebt, durch Wissensvermittlung, Begegnung und Dialog mit Menschen anderer Länder. Klaus Müller wurde zudem geehrt, weil sein Engagement weit über seine Schule hinausging. So initiierte er zum Beispiel den Verein der Europaschulen Schleswig-Holstein, dessen Vorsitzender er bis heute ist, und beteiligte sich an der Gründung des Bundesnetzwerks Europaschule. Mit seinem Verein fördert er Lehrer und Schüler durch Fortbildungen, Stipendien und Planspiele. Darüber hinaus machte er sich stark für das Projekt „Schule trifft Kultur - Kultur trifft Schule“.