Stormarn
Bad Oldesloe

In Stormarn sind 3891 Frauen und Männer ohne Arbeit

Sie spricht von einem „freundlichen Arbeitsmarkt“: Die Oldesloer Agenturchefin Heike Grote-Seifert

Sie spricht von einem „freundlichen Arbeitsmarkt“: Die Oldesloer Agenturchefin Heike Grote-Seifert

Foto: Lutz Wendler

Agentur für Arbeit registriert für November einen leichten Rückgang der Beschäftigungslosen. Die Quote liegt jetzt bei drei Prozent.

Bad Oldesloe. Die Arbeitslosigkeit im Kreis Stormarn bleibt auf niedrigem Niveau. Nach den aktuellen Angaben der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe für den Monat November hat die Zahl arbeitsloser Menschen im Kreis im Vergleich zum Oktober leicht um 79 abgenommen und liegt jetzt bei 3891. Die Arbeitslosenquote liegt damit weiterhin bei drei Prozent. Im November des Vorjahres waren 3833 und damit 58 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag seinerzeit ebenfalls bei drei Prozent.

Agenturchefin freut sich über einen „freundlichen“ Jobmarkt

„Der Arbeitsmarkt im Kreis Stormarn zeigt sich mit einem leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit weiter freundlich. Die Zahl arbeitsloser Menschen ist in diesem Monat auf den niedrigsten Stand des Jahres gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt den dritten Monat in Folge und bereits zum sechsten Mal in diesem Jahr bei drei Prozent“, sagt Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

„Die Zahl der gemeldeten Stellen liegt in Stormarn mit über 2.200 aktuell weiter auf hohem Niveau“, sagt Heike Grote-Seifert weiter. Dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter sind im November 266 neue sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet worden. Damit sind aktuell 2233 sozialversicherungspflichtige Stellen im Kreis Stormarn zu besetzen, das sind 5,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Unverändert werden die meisten Mitarbeiter im Handel, Gesundheits- und Sozialwesen, Baugewerbe, verarbeitenden Gewerbe und der Arbeitnehmerüberlassung gesucht.