Stormarn
10. November

Basar der Bargteheider Kirche bietet vielfältiges Programm

Küster Eduard Buczkowski (M.) mit den Musikern Andis Paegle (v. l.) und Volker Thomsen und den Pastoren Tim Ströver und Jan Roßmanek.

Küster Eduard Buczkowski (M.) mit den Musikern Andis Paegle (v. l.) und Volker Thomsen und den Pastoren Tim Ströver und Jan Roßmanek.

Foto: Jürgen Feddern

Buntes Treiben mit Musik, Buden, Tombola, Mitmachaktionen, Zauberer und Laternenumzug geplant.

Bargteheide. Küster Eddi Bucz­kowski ist derzeit mit den Vorbereitungen für den 35. Basar auf der Kircheninsel (Lindenstraße 2) in Bargteheide beschäftigt. Dieser beginnt am Sonntag, 10. November, um 11.11 Uhr mit einem Gottesdienst. „Vor genau 35 Jahren habe ich mit dem Basar meine Arbeit in der Kirchengemeinde aufgenommen“, erinnert sich der 64-Jährige. Damals wie heute gelte, dass ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen ein Gemeindefest wie dieses gar nicht zu realisieren sei. Es ist der letzte Martinsbasar, bei dem Bucz­kowski sich beruflich engagiert, denn im Herbst 2020 ist er bereits im Ruhestand.

Doch jetzt ist erst einmal viel zu tun für den Küster, der zusammen mit Jürgen Feddern, den Pastoren Jan Roßmanek und Tim Ströver und zwei Helfern vom KonfiCamp das Ereignis organisiert. Dazu müssen Buden und ein Zirkuszelt aufgebaut werden und Bucz­kowski selbst will noch Gewinne für die große Tombola sammeln. Am Veranstaltungstag lässt der Küster, der auch ausgebildeter Musiker ist, dann sein Akkordeon erklingen. Das erste Mal um 14.15 Uhr, wenn er zusammen mit den beiden Pastoren als Trio Eddi, Janni & Timmi draußen vor dem Haupteingang auftritt. Das zweite Mal, wenn der Kinder-Laternenumzug startet, den der Küster musikalisch begleiten wird. Begeisterung schwingt in seiner Stimme mit, als Bucz­kowski sagt: „Letztes Jahr waren mehr als 100 Kinder dabei.“ Die Besucherzahlen beim Martinsbasar stiegen stetig an.

Viele Musiker sind mit Aufführungen dabei

Für die musikalische Untermalung des Gottesdiensts mit Pastor Jan Roßmanek sorgen der Kinderchor unter Leitung von Volker Thomsen, der Shantychor Fastewall sowie Schlagzeuger Kai Timm. Anlässlich des Basars wird Kantor Andis Paegle die Bensmann-Orgel zum ersten Mal seit Renovierung des Kirchen-Mauerwerks erklingen lassen.

Ab 12 Uhr kann das bunte Treiben auf der Kircheninsel beginnen. Während die Besucher an den Ständen im Martin-Luther-Haus und den Buden allerlei Kleinigkeiten entdecken oder sogar selbst herstellen können, ertönt überall auf dem Gelände Musik. Der Shantychor, Bargteheider Blechbläser, KonfiCamp-Band und weitere Künstler spielen in der Kirche oder unter freiem Himmel.

Zauberer Sascha zeigt magische Kunststücke im Zelt

Die kulinarische Auswahl reicht von Deftigem bis Süßem. Es gibt Mitmach- und Bastelaktionen, Tombola und zum ersten Mal einen Flohmarkt auf der Rasenfläche vor der Kirche. Um 16 Uhr hält Zauberer Sascha im Zirkuszelt sein Publikum mit seinen magischen Kunststücken in Atem. Der Laternenumzug beginnt um 17 Uhr und bildet den gemeinsame Abschluss. Für die Zeit nach seiner beruflichen Tätigkeit hat Eddi Bucz­kowski schon viele Anfragen als Musiker. „Das Akkordeonspiel kann man nicht einfach einstellen“, sagt er. In einem ist sich der Küster allerdings sicher: „Wenn der Pastor fragt, ob ich beim Martinsbasar helfe, sage ich nicht nein.“