Stormarn
Bürgerstiftung in Ahrensburg

„EhrenamtPreis“ geht an Hospiz und Krebshilfe-Gruppe

Landtagspräsident Klaus Schlie mit den Preisträgern, Nominierten und den Mitgliedern der Jury.

Landtagspräsident Klaus Schlie mit den Preisträgern, Nominierten und den Mitgliedern der Jury.

Foto: BürgerStiftung Region Ahrensburg / HA

Landtagspräsident Schlie überreicht Urkunden. Bärbel Beer leitet Selbsthilfegruppe „Leben mit Krebs“. Hospiz kümmert sich um Todkranke.

Ahrensburg.  Auch in diesem Jahr hat die BürgerStiftung Region Ahrensburg wieder ihren „EhrenamtPreis“ vergeben. Dieses mal ging die Auszeichnung an Menschen, die sich in beispielhafter Weise ehrenamtlich und freiwillig für Natur, Umwelt und Gesundheit engagieren. Übergeben wurden die Preise am Mittwochabend von Landtagspräsident Klaus Schlie.

„Wichtig ist, ehrenamtliches Engagement dort zu würdigen, wo Menschen aktiv sind: vor Ort, am konkreten Beispiel.“ In diesem Sinne kürte eine Jury bei der Festveranstaltung in der Stormarnschule Ahrensburg zwei Preisträger: Bärbel Beer und das Hospiz Ahrensburg. Bärbel Beer engagiert sich für Menschen mit Krebs-Erkrankungen und leitet die Selbsthilfegruppe „Leben mit Krebs“ in Bargteheide. Der Verein Hospiz Ahrensburg setzt sich für alle Bereiche der Sterbe- und Trauerbegleitung in der Region ein.

Klaus Schlie betont Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements

Auch alle anderen Nominierten wurden für ihr Engagement ausdrücklich mit einer Auszeichnung gewürdigt. Die weiteren Ausgezeichneten sind Nils Bollenbach (Bargteheide), Bernd Freytag (Hoisdorf), Peter Fröhlich (Trittau), Svenja und Jan Furken (Ahrensburg), Katrin Lentz (Großhansdorf), Neele Okens (Ammersbek), Hubert Sünnemann (Großhansdorf) sowie „Fridays for Future“ (Bargteheide) und die Wanderfreude Stormarn e.V.

In einer Ansprache betonte Landtagspräsident Klaus Schlie die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für die Gesellschaft, insbesondere für Natur, Umwelt und Gesundheit. Er wies darauf hin, dass sich die Formen des Ehrenamtes geändert haben. Insbesondere der Umweltschutz sei mehr ins Blickfeld gerückt. Zudem sei ein weiterer wichtiger Bereich die ehrenamtliche Hilfe in Seniorenheimen, Krankenhäusern und Hospizen.

Im nächsten Jahr soll es um Kultur und Bildung gehen

Der Preis, eine ideelle Auszeichnung, verbunden mit deiner Urkunde, wurde von einer Jury bestehend aus: Dr. Michael Eckstein und Christian Wendt von der BürgerStiftung Region Ahrensburg, Ingrid Hüniken (Emil-von-Behring-Gymnasium Großhansdorf), Stefan Kühl (Kreisjugendring Stormarn), Dr. Christina Westphal (Ärztin in Ahrensburg) und Birgitt Zabel (Dt. Kinderschutzbund Stormarn) vergeben.

Die BürgerStiftung plant, den „EhrenamtPreis“ im nächsten Jahr wieder zu vergeben. Dann soll das Engagement für Kultur und Bildung im Mittelpunkt stehen. Informationen zum Preis und weiteren Aktivitäten der BürgerStiftung gibt es unter www.buergerstiftung-region-ahrensburg.de.