Stormarn
Einbrüche

Diebesgut: Polizei sucht Eigentümer dieser Schmuckstücke

Die Polizei hat im Fahrzeug einer Diebesbande in Grande Ringe, Goldketten, Armbänder und weitere Wertgegenstände gefunden.

Trittau/Grande. Mehr als ein Dutzend Ringe, dazu Goldketten, Armbänder, Ohrringe, ein Schminkspiegel und eine Taschenuhr: Die Polizei sucht die rechtmäßigen Eigentümer zahlreicher Schmuckstücke, die bereits Ende 2017 in dem Fahrzeug einer mutmaßlichen Diebesbande gefunden wurden. Doch bis heute konnten die Ermittler nicht alle Eigentumsverhältnisse klären. Sie wenden sich deshalb jetzt mit Bildern der Schmuckstücke an die Öffentlichkeit, fragen: Wer kann Angaben zu den gezeigten Gegenständen machen?

Trittauer wurden Opfer einer Trickbetrügerin

Die Ermittler gehen nach den bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass die Schmuckstücke aus Wohnungseinbrüchen oder Diebstählen im norddeutschen Raum stammen könnten. Auf die Spur der Bande kamen die Polizisten nach einer Tat im November 2017. Damals wurde ein älteres Ehepaar aus Trittau Opfer einer Trickbetrügerin. Die Frau hatte an der Haustür der Stormarner geklingelt und von einer angeblichen Notlage erzählt. Sie benötige Bargeld für ein Rückfahrticket, behauptete die Kriminelle. Sie verschaffte sich auf diese Weise Zutritt zur Wohnung, verwickelte die Seniorin in ein Gespräch und entwendete im Flur unbemerkt Schmuck.

Schmuckstücke wurden bei Kontrolle in Grande entdeckt

In diesem Zeitraum gingen bei der Polizei mehrere Hinweise zu ähnlichen Vorfällen ein. In diesem Zusammenhang kontrollierten die Ermittler ein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen und mehreren Insassen in Grande. Bei der Durchsuchung des Wagens entdeckten die Beamten die Schmuckstücke.

Die Eigentümer der Wertgegenstände werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/80 90 zu melden.