Veranstaltung

Oldesloer Sänger verkünden Friedensbotschaft

| Lesedauer: 3 Minuten
Elvira Nickmann
Bei den Oldesloer Gospelnächten steht den Sängern die Lebensfreude und Begeisterung, die den Songs innewohnt, ebenso ins Gesicht geschrieben.

Bei den Oldesloer Gospelnächten steht den Sängern die Lebensfreude und Begeisterung, die den Songs innewohnt, ebenso ins Gesicht geschrieben.

Foto: Gundula Nissen

Der aus Nigeria stammender Folarin Omishade ist bei den Gospelnächten in der Oldesloer Peter-Paul-Kirche zu Gast. Noch gibt’s Karten.

Bad Oldesloe. Seit einem Vierteljahrhundert gehören die Gospelnächte zweimal im Jahr fest zum Veranstaltungsprogramm in der Peter-Paul-Kirche in Bad Oldesloe. Am Freitag, 29. November (20 Uhr), und am Sonnabend, 30. November (18 Uhr), stehen sie unter dem Motto „Peace from Bethlehem“. Die Mitglieder von Oldesloer Teens- und Jugendchor sowie der Gospelband wollen mit vielstimmigen, von Zuversicht getragenen Gesang und passender Musik für feierlich-fröhliche Atmosphäre sorgen und die Zuhörer mit ihrer Friedensbotschaft auf die Adventszeit einstimmen.

Wie bei den Gospelnächten in der kalten Jahreszeit üblich, ist auch diesmal ein Gastkünstler eingeladen. Der aus Nigeria stammende und in Hamburg ansässige Folarin Omishade kann als Botschafter in Sachen Gospel bezeichnet werden. Kirchenmusiker Henning Münther hat den Sänger beim AfroGospel-Festival in Lübeck live auf der Bühne erlebt und weiß, was das Publikum in der Peter-Paul-Kirche erwartet. Er sagt: „Die Stimme von Folarin Omishade weist einen erstaunlichen Umfang und ebenso großes Volumen auf, dazu kommt sein unglaublich rhythmisches Feeling.“

Profi leitet Workshop mit bis zu 45 jungen Teilnehmern

Der Kontakt habe sich durch die Teilnahme des Jugendchors an dem von Omishade initiierten Festival ergeben. Da bei den Gaststars jeweils zwischen weiblichen und männlichen Künstlern abgewechselt würde, sei die Wahl auf Omi­shade gefallen, der noch nie zuvor in Bad Oldesloe aufgetreten sei. Der energiegeladene Sänger bereichere das Programm durch „moderne und Contemporary Gospel“, so Münther. „Eine Woche vor dem Konzert kommt der Gaststar, um einen Workshop mit dem Jugendchor zu leiten“, erläutert der Kirchenmusiker das Vorgehen. Dabei würden sechs Titel mit den jungen Sängern einstudiert – in diesem Fall ganz ohne Noten. „Jeder Gast sorgt für neue Impulse. Folarin Omishade singt jede einzelne Stimme vor und der Chor singt so lange nach, bis es sitzt“, sagt Münther, der auf das Können des Chors vertraut. Zwischen 40 bis 45 Sänger sind beim Workshop dabei. Omishade, selbst Leiter mehrerer Chöre, will das Publikum mit drei mitreißenden Solonummern begeistern. Dabei wird er von Marcus Rau am Flügel und der Gospelband begleitet.

Münther leitet das Konzert, bei dem mehr als 70 jugendliche Stimmen weihnachtliche Gospelsongs wie „Once Upon A December“, „Amazing Love“, festlich-glamouröse Titel à la Broadway wie „It’s Christmas“ sowie Popsongs voller Zuversicht und Liebe singen. Ein Höhepunkt dürfte die „Bethlehemian Rhapsody“ nach dem bekannten Rockklassiker der Band Queen sein, zu der die Weihnachtsgeschichte erzählt wird. Jede beteiligte Gruppe ist sowohl allein als auch in Kombination mit anderen zu hören. Neben Omishade übernehmen einige junge Chorsolisten vielfältige Soloparts.

Gospelnächte werden seit 25 Jahren veranstaltet

„Für mich ist es ein wahnsinniges Geschenk, dass wir seit 25 Jahren die Gospelnächte gestalten“, so Münther. Er sei „ein bisschen stolz“ darauf, dass es dabei noch nie eine Wiederholung gegeben habe. Jugendchor-Mitglied Phil von Borcke und Pastor Karsten Baden-Rühlmann führen durch das Programm. Die Evangelische Jugend Oldesloe bietet in der Pause Punsch und Brezeln an.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn