Stormarn
Schnelles Internet

Glasfaserausbau in Oststeinbek nimmt Fahrt auf

Das sogenannte POP-Gebäude am Birkenhain.

Das sogenannte POP-Gebäude am Birkenhain.

Foto: Media Sachsenwald

Media Sachsenwald stellt Verteilergebäude auf. Beratungstermin am kommenden Dienstag. Mindestquote von 30 Prozent erforderlich.

Oststeinbek/Reinbek. Die Media Sachsenwald hat jetzt die ersten vier so genannte „Point of Presence“ (POP), zum Ausbau ihres Breitbandnetzes in Oststeinbek und im Reinbeker Stadtteil Ohe aufgestellt. „Die drei mal drei Meter großen Technik- und Verteilergebäude stellen in unserem Glasfasernetz den Knotenpunkt zwischen dem Versorgungsnetz und den Kundenanschlüssen dar“, erklärt dazu Geschäftsführer Matthias Schubert.

Beratungsnachmittage in der Grundschule Schönningstedt

Von den aktuell aufgestellten Gebäuden aus werden künftig Gewerbebetriebe und Haushalte in Oststeinbek und Ohe mit einem gigabitfähigen Breitbandanschluss und schnellem Internet versorgt. Das ist gleichzeitig der Startschuss für den regionalen Glasfaserausbau des Unternehmens. Zuerst werden das Gewerbegebiet Oststeinbek und Ohe mit Breitband versorgt. Die Unternehmen im Gewerbegebiet werden individuell durch den Geschäftskundenvertrieb angesprochen. Die Oher sind bereits informiert worden.

Für sie gibt es am 29. Oktober von 17 bis 19 Uhr einen Beratungsnachmittag in der Grundschule Schönningstedt, Königsstraße 1 B. Wer bis zum 30. November einen Vertrag abschließt, erhält einen kostenlosen hochmodernen Glasfaseranschluss und spart die Anschlusskosten in Höhe von 800 Euro. Voraussetzung für den Ausbau ist jedoch, dass sich genügend Interessenten in dem jeweiligen Ausbaugebiet für den Glasfaseranschluss der Media Sachsenwald entscheiden. „Ein Ausbau ist erst wirtschaftlich, wenn wir eine Mindestanschlussquote von 30 Prozent erreichen“, erläutert der Geschäftsführer Moritz Manthey.

Breitbandbedarf steigt seit Jahren kontinuierlich

Die Multimediaversorgung über Glasfaserleitungen ist bislang noch unzureichend. Der Bedarf an Bandbreite wächst aber seit Jahren kontinuierlich. Denn virtuelle Speicher (Cloud), Dienste wie E-Health und E-Learning sowie Soziale Netzwerke gewinnen an Bedeutung.