Stormarn
Autobahnkreuz Bargteheide

Pinkelpause führt zu Unfall auf A 1: Betrunkener rammt Auto

Bei dem Unfall auf der Autobahn 1 bei Hammoor wurde ein Mann aus Armenien schwer verletzt (Symbolbild).  

Bei dem Unfall auf der Autobahn 1 bei Hammoor wurde ein Mann aus Armenien schwer verletzt (Symbolbild).  

Foto: Stefan Puchner / dpa

Autofahrer wird bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Er hatte auf dem Standstreifen gehalten, damit sein Beifahrer austreten konnte.

Hammoor.  Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 ist am Sonntagmorgen ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der Mann aus Armenien hatte gegen 6.30 Uhr mit seinem anthrazitfarbenen Citroën C 4 kurz hinter dem Autobahnkreuz Bargteheide in Fahrtrichtung Norden auf dem Standstreifen angehalten, offenbar wegen einer Pinkelpause. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wollte der Beifahrer kurz austreten.

Unfallverursacher hatte 1,4 Promille Alkohol im Blut

Nachdem der Mann das Fahrzeug verlassen hatte, fuhr ein silberfarbener VW Touran auf den haltenden Citroën auf. Er schob den Wagen so stark an, dass sich dieser überschlug und erst auf dem Grünstreifen auf dem Dach zum Stehen kam. Der Fahrer des Citroën wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Über den aktuellen Gesundheitszustand des Armeniers hat die Polizei noch keine Erkenntnisse.

Bei dem Unfallverursacher aus Stormarn nahmen die alarmierten Beamten des Autobahnreviers Bad Oldesloe Alkoholgeruch war. Ein Test ergab nach Angaben eines Polizeisprechers vom Sonntag einen Wert von 1,4 Promille. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Aufräumarbeiten auf der A 1 dauern eineinhalb Stunden

Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten sperrte die Polizei zwei Fahrstreifen Richtung Norden. Feuerwehrleute aus Hammoor und Bargteheide beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe und sammelten Trümmerteile ein. Erst gegen 8 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.