Stormarn
Immobilien

Experten geben Tipps zu Wohnraum in Stormarn

Auf der Hamburger Immobilienmesse stellen Bauträger, Makler, Massivhaushersteller, Banken und Finanzdienstleister ihre Angebote und Dienstleistungen vor.

Auf der Hamburger Immobilienmesse stellen Bauträger, Makler, Massivhaushersteller, Banken und Finanzdienstleister ihre Angebote und Dienstleistungen vor.

Foto: pr

Messe mit 40 Baufirmen, Maklern, Finanzierern und vielen Fachvorträgen am 21. und 22. September in Hamburg.

Hamburg.  Der Immobilienmarkt ist ein großes Feld. Es gibt diverse Angeboten in Zeitungen und auf Internetportalen. Allerdings hat nicht jeder, der Haus oder Wohnung kaufen beziehungsweise veräußern möchte, einen Überblick sowie einen vertrauenswürdigen Experten als Ansprechpartner. Denn die Preise steigen weiter rasant. Das Gefühl, jenen für sein Objekt zu kennen, ist manchem abhanden gekommen.

Laut Immobilienmarktatlas 2019 der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein/Hamburg stiegen die Verkaufspreise in Stormarn bei Eigentumswohnungen – unterteilt wurde in die Kategorien Bestand und Neubau – in den vergangenen fünf Jahren zwischen 40 und 60 Prozent. Wie soll der Immobilieninteressent sein Traumobjekt für den richtigen Preis finden. Oder verkaufen? Und an wen soll er sich wenden?

3000 Eigentumswohnungen und Häuser im Angebot

Um Interessenten einen Überblick über die aktuellen Wohnimmobilienangebote in Hamburg und Umgebung zu verschaffen, präsentieren sich am Sonnabend und Sonntag, 21. und 22. September, auf der Hamburger Immobilienmesse im Cruise Center Altona rund 40 Bauträger, Makler, Finanzierer und Fertighausanbieter zu diesem Thema.

Es werden mehr als 3000 Eigentumswohnungen und Häuser angeboten sowie neue Bauvorhaben vorgestellt. Auch können Messebesucher kostenfrei an zahlreichen Fachvorträgen teilnehmen und Wissen rund um den Erwerb von Wohnungen und Häusern erlangen. Die Bedürfnisse der Immobilieninteressenten sind vielfältig. So wünschen einige Senioren, sich wohnlich zu verkleinern, endlich das viel zu groß gewordene Haus zu verkaufen, nachdem die Kinder längst ausgezogen sind. Wertvolle Tipps dazu gibt es bei der Vorlesung am Sonnabend um 14.15 Uhr mit Philip Trapp (HausplusRente GmbH) mit dem Titel „Finanzielle Freiheit im Ruhestand – Ihr Eigenheim als Geldquelle“. Oder um 16 Uhr. Dann wird Christoph Neuhaus von Wertfaktor Immobilien über „Immobilienbesitzer im Alter – Ballast oder Ticket zur finanziellen Freiheit?“ referieren und Denkanstöße geben.

Baubiologe klärt über Schadstoffe auf

Auch junge Familien, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Wohneigentum beschäftigen, können auf der Messe Antworten zu ihren Fragen finden. Baufinanzierungsspezialistin Jasmin Lewerenz von Hüttig & Rompf AG erklärt am Sonnabend um 12 Uhr „Grundlagen der Baufinanzierung – Worauf gilt es bei der Finanzierung zu achten?“.

Gleich im Anschluss um 12.45 Uhr sprechen Christopher Preiß und Timo Widmayer, Finanzierungsberater der Interhyp Hamburg, über das Thema „Das ABC der Baufinanzierung! – Worauf Sie bei Ihrer Finanzierung achten sollten“.

Selbst das schönste Haus ist nichts mehr wert, sollten womöglich zu spät entdeckte Schadstoffe verbaut worden sein. Wie sich Bauherren davor schützen können und was sie unbedingt beachten sollten, erklärt um 13.30 Uhr Baubiologe Günter Beiercke (Projektleiter Wohngesundheit von Roth Massivhaus). Sein Vortrag lautet „Krankmachende Schadstoffe im Neubau vermeiden – Der Weg ins gesunde Haus“.

Diskussionsrunden zu verschiedenen Themen

In drei Diskussionsrunden kann der Messebesucher selbst aktiv werden und Fragen an Fachleute stellen. Am Sonnabend geht es um 11 Uhr um den „Wohnimmobilienmarkt Hamburg – Stand und Entwicklung“. Torsten Flomm, Vorsitzender des Grundeigentümer-Verbands Hamburg, und Andreas Gnielka, Bereichsleiter Wohnen von Grossmann und Berger, stehen Rede und Antwort. Moderator ist Abendblatt-Redakteur Peter Wenig.

Anschließend, um 15 Uhr, wird über „Kauf-und Prüfkriterien einer Wohnimmobilie“ in großer Runde diskutiert. Gunnar Struckmeyer, Vertriebsleiter beim Bauunternehmen Dirk Kage, Rechtsanwalt Frederick Brüning und Dirk Scobel, Baufinanzierungsberater der Verbraucherzentrale Hamburg, werden sich den Fragen stellen. Florian Forster vom Messeveranstalter acm medien und messen (acm) moderiert.

Am Sonntag wird um 12 Uhr die letzte Diskussionsrunde das Thema „Die richtige Finanzierung ihrer Wohnimmobilie – Fehler vermeiden“ erörtern. Teilnehmer sind Ernst-Christian Hartmann, Immobilienspezialist der Hamburger Sparkasse, Jens Laskowski, Baufinanzierungsspezialist von Hüttig & Rompf, Matthias Mandel, Consultant und Certified Financial Planer der MLP Finanzberatung SE, Christian Bergmann, Leiter Privatkundenberatung Immobilien der Hamburgischen Investitions- und Förderbank.

Immobilienpreise in Stormarn sind Sonntag Thema

Vor der Podiumsdiskussion werden um 11.15 Uhr die „Die 10 besten Tipps zum Immobilien-Verkauf – Insider Informationen aus 20 Jahren Maklererfahrung“ verraten. Marcel Hofeditz (Möllerherm Immobilien) erklärt, was beim Verkauf zu beachten ist. Der letzte Beitrag ist um 16 Uhr. Hier geht es um „Immobilienpreise in Hamburg und im Speckgürtel, also auch um den Kreis Stormarn. Aktueller Marktbericht und Trends“ von Marcel Hofeditz und Detlev Delfs (beide Möllerherm Immobilien).

Weitere Vorträge und Diskussionen sind im Internet unter www.hamburger-immobilienmesse.de/messe/programm einsehbar. Abonnenten des Hamburger Abendblattes erhalten je nach Treuekarten-Status Rabatte auf den Eintrittspreis.

5. Hamburger Immobilienmesse: Sa/So 21., 22. September, Cruise Center Altona, täglich 10 bis 18 Uhr, Eintritt: 10,- (Kinder bis zu 16 Jahren haben freien Eintritt, ), Van-der-Smissen-Straße 5, Anfahrt: 238 Parkplätze direkt vor dem Eingang (Gebühr: € 1/ Stunde) HVV-Fähre 62 bis Docklandoder Bus 111 bis Kreuzfahrtterminal Altona. Weitere Infos: www.hamburger-immobilienmesse.de