Stormarn
Ausstellung

Fotokünstler zeigen, wie Integration gelingen kann

Die Fotogruppe Spektrum arrangierte zusammen mit Ulrike Meyborg die Fotos im Stadthaus: Wolfgang Lange, Claus Petersen, Jörn Fleischhauer und Ingo Moormann. 

Die Fotogruppe Spektrum arrangierte zusammen mit Ulrike Meyborg die Fotos im Stadthaus: Wolfgang Lange, Claus Petersen, Jörn Fleischhauer und Ingo Moormann. 

Foto: Melissa Jahn

Mit der Fotogruppe Spektrum stellt Ulrike Meyborg von Sonntag an im Stadthaus Bargteheide Bilder zum Thema aus.

Bargteheide. „Ich hatte in Syrien ein glückliches und zufriedenes Leben, war Inhaber eines Restaurants und lebte mit meiner Frau und meinem Sohn in der Nähe meiner großen Familie.“ Bis der Krieg begann. So beginnt der Bericht von Salam, der als Flüchtling nach Bargteheide kam.

Ulrike Meyborg ist Integrationskoordinatorin im Amt Bargteheide-Land. Sie kennt viele ähnliche Schicksale. Aber sie weiß auch, wie viel sich aus den Neuanfängen entwickeln kann. „Ich möchte zeigen, was an Integration passiert ist“, sagt Meyborg. „Viele Menschen wollen etwas erreichen und ihre Chance nutzen, doch das Thema ist oft negativ belastet.“

Bereitschaft für ehrenamtliche Mitarbeit ist abgeflaut

324 Flüchtlinge seien derzeit in Stadt und Amtsgebiet registriert, allein 40 Personen in diesem Jahr hinzugekommen. 37 Prozent hätten eine Arbeit gefunden. 34 Prozent gingen zur Schule oder seien in der Ausbildung. „Ob technische Zeichner, Zahnarzthelfer oder Hörgeräteakustiker – viele von ihnen haben eine neue Ausbildung absolviert“, sagt Meyborg. „Das sind tolle Zahlen, wenn man sich überlegt, seit wann die Menschen hier sind.“

Doch das Thema Flüchtlinge finde nur noch wenig Beachtung in der Gesellschaft. Die Bereitschaft, ehrenamtliche Hilfe zu leisten, sei abgeflaut. Die Kommunalpolitik habe andere Schwerpunkte auf ihre Agenda gesetzt. Dennoch gebe es nach wie vor Handlungsbedarf. Insbesondere der Mangel an Wohnraum sei in Stormarn ein großes Problem. „Die Situation spitzt sich langsam zu“, sagt Ulrike Meyborg. „Durch die hohen Mietpreise gibt es immer mehr Obdachlose, die mit Flüchtlingen in Konkurrenz treten.“

20 Personen aus sechs Ländern porträtiert

Um zu zeigen, was gemeinsam möglich ist, hat Ulrike Meyborg mit der Fotogruppe Spektrum der Volkshochschule Bargteheide 20 Personen aus sechs verschiedenen Ländern porträtiert und deren Lebensgeschichten aufgeschrieben. An diesem Sonntag wird die Ausstellung im Stadthaus eröffnet.

Es gibt die Möglichkeit zum Austausch und landestypisches Fingerfood. „Ich habe auch die Politik und die Arbeitgeber der Azubis eingeladen“, sagt Ulrike Meyborg. „Mein Ziel ist es, Mut zu machen. Der Weg, den wir gegangen sind, war erfolgreich. Unsere Integration hat Früchte getragen.“

Ausstellungseröffnung 8.9., 11.00, Stadthaus, Am Markt 4, ab Mo 7. 10. im Amt Bargteheide-Land, Eckhorst 34, ab Mo 2.12.–Fr 3.1. im Rathaus Bargteheide, Rathausstraße 24–26