Stormarn
Ammersbek

19-Jährige von Rennrad angefahren: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen eines Fahrradunfalls in Ammersbek (Symbolfoto).

Die Polizei sucht Zeugen eines Fahrradunfalls in Ammersbek (Symbolfoto).

Foto: Friso Gentsch / dpa

Unbekannter fährt am U-Bahnhof auf dem Gehweg und kollidiert mit Fußgängerin. Die stürzt und wird dabei verletzt.

Ammersbek.  Die Polizei sucht Zeugen eines Fahrradunfalls, der bereits knapp drei Wochen zurückliegt. Am 13. August stürzte eine 19 Jahre alte Fußgängerin gegenüber der Einmündung zur Georg-Sasse-Straße in Ammersbek. Dabei zog sie sich Verletzungen an Schulter und Unterarm zu. Die Polizei sucht nun einen Radfahrer, der den Verkehrsunfall offenbar verursacht hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann gegen 7.30 Uhr mit seinem Rennrad auf dem Gehweg vom U-Bahnhof kommend in Richtung Bargteheide unterwegs. Hierbei übersah er vermutlich die 19-Jährige aus Hummelsbüttel und fuhr sie an.

Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

Der Rennradfahrer hielt kurz an und entschuldigte sich bei der Fußgängerin, fuhr dann jedoch weiter in Richtung Bargteheide und hinterließ keine persönlichen Daten. Die Beamten der Polizeistation Ammersbek ermitteln nun wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und der fahrlässigen Körperverletzung.

Die Polizei hofft, dass Zeugen den Verkehrsunfall beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 040/60 56 11 84 entgegen.

Warum die Suche nach den Zeugen erst jetzt öffentlich gemacht wurde, erklärt eine Sprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg damit, dass die Geschädigte ihre Anzeige in „einem anderen Bundesland“ aufgegeben habe und der Vorgang erst jetzt auf dem Postweg bei der zuständigen Dienststelle eingetroffen sei.