Stormarn
Todesfall

Bargteheide trauert um engagierten Einwohner

Hans Andresen war von 1996 bis 2008 Vorsitzender des Seniorenbeirats.

Hans Andresen war von 1996 bis 2008 Vorsitzender des Seniorenbeirats.

Foto: Martina Tabel

Hans Andresen war Chef einer Baumschule, Gemeindevertreter, arbeitete im Förderkreis des Kinderhauses und leitete den Seniorenbeirat.

Bargteheide. Wenn es um den Einsatz für seine Heimatstadt Bargteheide ging, musste man ihn nicht lange bitten. Hans Andresen erlebte nicht nur, wie der Ort seit Ende des Zweiten Weltkriegs von 7000 auf bald 17.000 Einwohner wuchs, sondern gestaltete die Entwicklung als Gemeindevertreter und Vorsitzender des Seniorenbeirats auch mit. Jetzt ist Andresen im Alter von 91 Jahren gestorben.

Andresen saß für CDU in Gemeindevertretung

Weil sein Vater im Krieg ums Leben gekommen war, musste Hans Andresen die Leitung der 1933 gegründeten Familienbaumschule als junger Mann direkt nach der Lehre übernehmen. 46 Jahre führte er den Betrieb, den er 1993 an seinen Sohn Jörn übergab. Auch als Rentner stand er dem Team mit Ratschlägen und tatkräftiger Unterstützung noch lange zur Seite.

Für die CDU saß Hans Andresen von 1966 bis 1974 in der Gemeindevertretung. Danach engagierte er sich weitere zwölf Jahre als Bürgerliches Mitglied in der Fraktion, die er im Finanzausschuss vertrat. Weitere zwölf Jahre – von 1996 bis 2008 – leitete er den Seniorenbeirat, setzte sich für die Belange seiner Generation ein. In seiner Zeit wurden das alljährliche Seniorenfrühstück mit dem Bürgermeister, das Seniorenkino und der gedruckte „Wegweiser für Senioren“ eingeführt.

Hans Andresen war Mitbegründer der Stiftung Volkspark, die in den 1960er-Jahren den Ausbau des einstigen Badeteichs zum Freibad initiierte und Spenden sammelte. Außerdem arbeitete er im Förderkreis des Kinderhauses mit.

Die Bargteheider Stadtvertretung wird bei ihrer nächsten Sitzung an Hans Andresen erinnern. Die Trauerfeier ist am Mittwoch, 28. August, um 10.30 Uhr in der Bargteheider Kirche.