Stormarn
Ahrensburg

Star-Choreograf Kelechi Onyele lehrt den „Lebens-Move“

Kelechi Onyele kam als Kind aus Nigeria nach Frankfurt.

Kelechi Onyele kam als Kind aus Nigeria nach Frankfurt.

Foto: Lars Landmann

Motivations- und Bewegungscoach leitet Workshop im Marstall. Beratungsstelle für Frauen und Mädchen hat ihn eingeladen.

Ahrensburg..  Den eigenen Lebens-Move entdecken können Teilnehmer eines Tanz- und Bewegungsworkshops mit dem Frankfurter Star-Choreografen Kelechi Onyele in Ahrensburg. Die Beratungsstelle für Frauen und Mädchen (BEST) hat den Tänzer in den Ahrensburger Marstall eingeladen.

Der Workshop soll dazu beitragen, neuen Zugang zu eigenen Gefühlen zu gewinnen und Blockaden zu lösen. Onyeles Philosophie: „Wahrer Erfolg resultiert aus der Bewegung inneren Reichtums.” 1966 kam Onyele mit seiner Familie aus Nigeria nach Deutschland. Seine Mutter arbeitete als Krankenschwester, Hebamme und Pflegedienstleiterin, hat über ihre Erlebnisse das Buch „Chikwe“ geschrieben.

Motivationscoach für den Deutschen Fußball-Bund

Kelechi Onyele machte Karriere als Tänzer, betreibt in seiner Heimatstadt Frankfurt ein Tanzstudio. Firmen engagieren ihn für ihre Mitarbeiter als Motivator, als sogenannten Speaker. Mit seinen Ansätzen überzeugte Onyele auch den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Dort begleitet er als Motivations- und Persönlichkeitscoach Nachwuchsteams. Der Spezialtrainer soll das Selbstbewusstsein der jungen Spieler fördern.

Als Choreograf arbeitete Kelechi Onyele unter anderem mit Stars wie Kylie Minogue, Sarah Connor und Xavier Naidoo zusammen. Als Juror der Sat.1-Tanzshow „You can dance“ war er in den Jahren 2006/2007 auch im Fernsehen zu sehen. Die Ziele des Coachings beschreibt Onyele auf seiner Homepage so: „Man schafft so vieles, aber nicht sich selbst. Und daran muss man arbeiten.“ Anmeldungen zum Workshop in Ahrensburg sind noch bis Freitag, 31. August, möglich.