Stormarn
Glinde

Mann feiert in Wohnung – und bricht später dort ein

Der Täter war durch ein Fenster in die Wohnung eingestiegen (Symbolbild).

Der Täter war durch ein Fenster in die Wohnung eingestiegen (Symbolbild).

Foto: dpa

Nach einem Streit verließ der Täter das Haus in Glinde, kehrte aber später wieder zurück. Diesmal kam er durchs Fenster – Festnahme.

Glinde.  Es begann als eine Feier zu dritt, wurde dann zu einem Streit und endete für einen der drei Männer nach einem Einbruch mit der Festnahme durch die Polizei. Was war geschehen? Nach Angaben der Polizei wurden die Beamten in der Nacht zu Freitag gegen 2.10 Uhr zu einem Einbruch nach Glinde gerufen. Der Täter solle sich noch in der Wohnung am Willinghusener Weg befinden, hieß es in dem Notruf.

Tatsächlich konnten die Polizisten aus Glinde noch in der Wohnung einen 25 Jahre alten Mann festnehmen. Die Beamten stellten bei der Tatortaufnahme fest, dass er durch ein gekipptes Fenster eingestiegen war.

Der Täter hatte Sachen in der Wohnung gelassen

Was dann die weiteren Ermittlungen ergaben, ist zumindest ungewöhnlich. Denn nach bisherigem Kenntnisstand hatte der Täter in der selben Nacht zunächst in eben dieser Wohnung mit deren Inhaber sowie einem weiteren Gast gefeiert. Später sei es dann zum Streit gekommen und der 25-Jährige habe das Haus verlassen.

Nun müssen die Ermittlungen zeigen, ob er lediglich in die Wohnung eingestiegen war, um an seine dort zurückgelassenen eigenen Sachen zu gelangen, oder ob er etwas stehlen wollte. Zumindest war ihm Letzteres bis zu seiner Festnahme nicht gelungen. Da die Staatsanwaltschaft keinen dringenden Tatverdacht für einen Wohnungseinbruchsdiebstahl sieht, wurde der 25-Jährige nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen.