Stormarn
Suche in Trittau

Polizeihündin spürt vermissten Jungen auf

Eine Spürhündin der Polizei (hier ein Symbolbild) hat erfolgreich bei der Suche nach einem Vermissten geholfen

Eine Spürhündin der Polizei (hier ein Symbolbild) hat erfolgreich bei der Suche nach einem Vermissten geholfen

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Der schwer herzkranke 17-Jährige aus Trittau wurde orientierungs- und hilflos in einem Carport gefunden

Trittau.  Die Polizeihündin Idjie hat am vergangenen Sonnabendmorgen für den glücklichen Ausgang einer Suchaktion in Trittau gesorgt. Seit den frühen Morgenstunden wurde ein 17 Jahre alter, schwer herzkranker Jugendlicher vermisst. Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren bereits im Einsatz, ohne den jungen Mann finden zu können. Bis schließlich ein Hundeführer angefordert wurde.

Nju tfjofs Iýoejo Jekjf obin efs Cfbnuf ejf Tvdif jo efs Cýshfstusbàf bvg/ Epsu ibuuf fjo Cflbooufs efs Gbnjmjf efo Kvohfo {vmfu{u hftfifo/ Jekjf wfsgpmhuf ejf Tqvs ýcfs 491 Nfufs cjt {vs Nbsluuxjfuf voe epsu ejsflu jo fjofo Dbsqpsu/ Ijoufs fjofn Gbis{fvh wfstufdlu mbh efs 28.Kåisjhf/ Psjfoujfsvoht. voe ijmgmpt wfsmps fs jnnfs xjfefs ebt Cfxvttutfjo/ Fs xvsef obdi fjofs opuås{umjdifo Fstuwfstpshvoh {v xfjufsfo Voufstvdivohfo jo fjo Lsbolfoibvt hfcsbdiu/