Stormarn
Kreistag

Kreisumlage sinkt: Mehr Geld für Stormarns Kommunen

Der Stormarner Kreistag hat beschlossen, den Städten und Gemeinden mehr Geld zu belassen (Archivbild)

Der Stormarner Kreistag hat beschlossen, den Städten und Gemeinden mehr Geld zu belassen (Archivbild)

Foto: Harald Klix

Kreistag beschließt, das Verfahren auf den Weg zu bringen. Städte und Gemeinden können mit 3,5 Millionen Euro Rückerstattung rechnen.

Bad Oldesloe.  Der Kreistag hat bei einer Gegenstimme die Senkung der Kreisumlage auf den Weg gebracht. Die Städte und Gemeinden, die die Umlage von ihren Steuereinnahmen an den Kreis weiterleiten müssen, können für dieses Jahr mit mindestens 3,5 Millionen Euro Rückerstattung rechnen.

Grund sind mehr als acht Millionen Euro Überschuss im Jahresabschluss 2018. „Wir wollen die Hälfte davon wieder zurückgeben“, sagte der Kreis-Finanzausschussvorsitzende Stefan Kehl (Grüne). „Bei genaueren und positiven Zahlen für 2020 vielleicht etwas mehr.“

Im Vorjahr war der Satz um zwei Punkte auf jetzt 31,25 Prozent gesenkt worden. Ein Punkt entspricht 3,5 Millionen Euro. Im Gespräch war auch, das Geld über Förderprogramme für Notstromaggregate oder Sozialwohnungen zurückzugeben. Das wollten die Kommunen nicht.