Wahl

Großhansdorf hat eine neue Gleichstellungsbeauftragte

Marc R. Hofmann
Renate Graul-Joachim mit Bürgervorsteher Jens Heinrich (CDU) nach ihrer Wahl auf der Gemeindevertretersitzung.

Renate Graul-Joachim mit Bürgervorsteher Jens Heinrich (CDU) nach ihrer Wahl auf der Gemeindevertretersitzung.

Foto: Marc R. Hofmann / HA

Lehrerin Renate Graul-Joachim wurde auf der Sitzung der Gemeindevertreter einstimmig in das Amt gewählt.

Grosshansdorf.  Die Gemeinde Großhansdorf hat eine neue Gleichstellungsbeauftragte: Renate Graul-Joachim wurde auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung bei zwei Enthaltungen einstimmig gewählt. Zuvor hatte sich bereits der Hauptausschuss für sie ausgesprochen.

Es gab zwei Bewerberinnen für das Amt

Bei der Gemeinde hatten sich zwei Bewerberinnen für das Ehrenamt beworben. Renate Graul-Joachim ist ausgebildete Lehrerin und lebt seit mehr als 20 Jahren in Großhansdorf. Sie ist verheiratet und Mutter zweier erwachsener Söhne. In der offenen Ganztagsschule im Ortsteil Schmalenbeck arbeitet sie derzeit als Lerncoach, kümmert sich in der dortigen Nachmittagsbetreuung um Kinder, die Schwierigkeiten in der Schule haben.

„Auch in Großhansdorf geht es nicht allen Menschen gut“, sagt sie. „Ich möchte mich für mehr Chancengleichheit einsetzen.“ Dabei lägen ihr besonders Alleinerziehende, Migranten und älteren Menschen am Herzen.

( mrh )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn