Stormarn
Essensausgabe

Ahrensburger Tafel mit neuem Namen und Vorsitzenden

Nach acht Jahren schied Johannes  Kelp (71,  Ahrensburg) auf eigenen Wunsch als Vorsitzender aus;  Nachfolger ist Holger Pruß (65,  Bargteheide);  hier mit stellv. Vorsitzender Holger Peters (66,  Ammersbek-Hoisbüttel) und Kassenwart Michael Eisele (67,  Ammersbek-Bünningstedt).

Nach acht Jahren schied Johannes  Kelp (71,  Ahrensburg) auf eigenen Wunsch als Vorsitzender aus;  Nachfolger ist Holger Pruß (65,  Bargteheide);  hier mit stellv. Vorsitzender Holger Peters (66,  Ammersbek-Hoisbüttel) und Kassenwart Michael Eisele (67,  Ammersbek-Bünningstedt).

Foto: Tafel Ahrensburg / HA

Allein im Jahr 2018 wurden 330.000 Kilo Lebensmittel an etwa 2000 bedürftige Personen in 720 Haushalten verteilt

Ahrensburg. Bei der Ahrensburger Tafel gibt es gleich zwei Neuigkeiten: die Umbenennung zu Tafel Ahrensburg sowie einen neuen Vorsitz, Holger Pruß (65). Der Bargteheider löst den bisherigen Vorsitzenden Johannes Kelp (71) ab, der nach achtjähriger Amtszeit nicht erneut kandidierte. Dies entschied der gemeinnützige Verein bei der Jahreshauptversammlung, an der mit 37 Stimmberechtigten so viele Mitglieder teilnahmen wie noch nie zuvor in dem knapp 24-jährigen Bestehen der größten Tafel im Kreis.

Mit der Änderung ihres Namens und Logos folgt die Tafel einer Vorgabe des in Berlin ansässigen Dachverbands „Tafel Deutschland e.V.“ aus dem Juni 2017. Damit soll bundesweit ein einheitlicher Markenauftritt geschaffen werden. Auch konnte die Tafel eine beeindruckende Bilanz für das Jahr 2018 ziehen. Der scheidende Vorsitzende Kelp verkündete, dass die 122 ehrenamtlichen Helfer rund 330.000 Kilo Lebensmittel an etwa 2000 bedürftige Personen in 720 Haushalten verteilt hätten. Zusätzlich zu den wöchentlichen Ausgaben in den fünf Verteilerstellen, den „Läden ohne Kasse“, beliefert die Ahrensburger Tafel sieben soziale Einrichtungen in der Umgebung. 40 Fahrer holen die Lebensmittel von 80 Großhändlern, Supermärkten und Bäckern ab.

Unter Beifall wurde Kelp bei der Versammlung verabschiedet. Unermüdlich und mit großer Tatkraft habe er die Ahrensburger Gruppe zu einer besonders leistungsfähigen in Schleswig-Holstein gemacht, sagte Waltraud Giese, Leiterin der Ausgabestelle in Bargteheide. Der Verein freue sich stets über Helfer und neue spendende Firmen.