Stormarn
Personalnot

Oldesloer Tafel sucht dringend Fahrer und Bundesfreiwilligen

Die gemeinnützige Hilfsorganisation leidet unter Personalnot. Es drohen Einschränkungen

Bad Oldesloe.  Krankheiten von Mitarbeitern und das Ende eines Bundesfreiwilligendienstes sorgen für Personalnot im Fahrerteam der Oldesloer Tafel. Die freiwilligen Helfer suchen nun dringend Unterstützung, um ihre Arbeit ohne Einschränkungen fortführen zu können.

„Unsere Arbeit besteht im Einsammeln, Sortieren und Ausgeben von Lebensmitteln“, sagt Mitarbeiter Siegfried Huss. Montags bis freitags sind die Fahrer in Zweier- oder Dreierteams vier bis sechs Stunden unterwegs, um die Lebensmittel einzusammeln. Interessenten sollten über einen Führerschein verfügen, einen Sprinter fahren können und in der Lage sein, bis zu zehn Kilogramm schwere Kisten zu heben.

Bundesfreiwilliger hat bei der Tafel viel gelernt

Neben weiteren Ehrenamtlern sucht die Tafel auch mindestens einen neuen Bundesfreiwilligendienstler. Der 19-jährige Maxime, der seit mehr als einem Jahr seinen Bundesfreiwilligendienst in Bad Oldesloe leistet, wird das Team im Januar verlassen. „Man erhält Einblicke, die einem vor Augen führen, wie gut man es hat und wie dankbar man sein muss über einen kleinen Wohlstand, Gesundheit und Familie“, sagt er. „Die Erfahrungen prägen mich für die Zukunft.“

Wer die Oldesloer Tafel unterstützen möchte, meldet sich unter Telefon 04531/12 06 76 oder 880 17 77. Infos gibt es auch per E-Mail an info@
oldesloertafel-efa.de.