Stormarn
Bauausschuss

Ahrensburg will alte Häuser an Langer Reihe bewahren

Die Lange Reihe in Ahrensburg:  Die Häuser sollen durch Erhaltungs- und Gestaltungssatzung geschützt werden

Die Lange Reihe in Ahrensburg: Die Häuser sollen durch Erhaltungs- und Gestaltungssatzung geschützt werden

Foto: Stadt Ahrensburg / HA

Historisch wertvolle Gebäude aus Zeiten der Jahrhundertwende sollen mit Erhaltungs- und Gestaltungssatzung geschützt werden.

Ahrensburg.  Welche historischen Gebäude gibt es in Ahrensburg jenseits von Schloss und Kirche und wie können sie geschützt werden? Bei den Arbeiten am Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) sind Verwaltungsmitarbeiter auf vier Häuser an der Langen Reihe im Stadtteil Gartenholz gestoßen. Sie liegen etwas versteckt hinter der Malteser Rettungswache Am Weinberg und wurde um die Jahrhundertwende errichtet. Sie sollen nun durch eine Erhaltungs- und Gestaltungssatzung geschützt werden. Besonderheit: Bei der Erarbeitung sollen auch die Anwohner mitarbeiten können.

Bauamts-Mitarbeiter Konstantin Niewelt sagt: „Wir haben per Brief um Rückmeldung gebeten.“ Michael Stukenberg (FDP) aus dem Bauausschuss merkt an: „Die Gebäude sind bereits in einem sehr unterschiedlichen Zustand.“ Einige hätten halb verfallene Anbauten, andere seien umfassend modernisiert. Ein Grund mehr für SPD-Mann Gerhard Bartel, ein Auge auf sie zu richten. „Wir wollen eingreifen können, wenn größere Veränderungen anstehen.“

So beschloss der Bau- und Planungsausschuss einstimmig, ein Planungsbüro in Zusammenarbeit mit Politik, Verwaltung und Anliegern mit der Erarbeitung einer entsprechenden Satzung zu beauftragen. Es wird mit Kosten in Höhe von bis zu 12.000 Euro gerechnet.