Stormarn
Tourismus

Immer mehr internationale Gäste kommen nach Stormarn

Stormarns Tourismusmanagerin Rabea Stahl freut sich über die Entwicklung der Besucherzahlen

Stormarns Tourismusmanagerin Rabea Stahl freut sich über die Entwicklung der Besucherzahlen

Foto: Finn Fischer / HA

Übernachtungszahlen steigen stetig an. Darum steht jetzt auch ein touristischer Internetauftritt in englischer Sprache zur Verfügung.

Ahrensburg/Reinbek.  Gute Nachricht für Stormarn: Der Tourismus im Kreis verzeichnet seit Jahren einen stetigen Anstieg. Doch nicht nur deutsche Gäste interessieren sich für die Region. Knapp 15 Prozent der statistisch erfassten Übernachtungen werden von ausländischen Gästen getätigt. Ab sofort steht daher ein touristischer Internetauftritt in englischer Sprache zur Verfügung. Auf www.tourismus-stormarn.de werden internationale Gäste mithilfe eines Flaggensymbols auf die neue Internetseite geleitet. Diese wurde im Rahmen des Leitprojektes „Welcome to Metropolregion Hamburg“ erstellt. Das Projekt ermöglichte mit finanzieller Unterstützung der Tourismus-Organisationen, die als Partner das Projekt mittragen, die Übersetzung der Seiten.

Englischsprachige Internetseiten werden gekennzeichnet

„Wir möchten, dass mehr internationale Gäste zu uns nach Stormarn kommen und sind froh darüber, dass diese sich nun über unsere schöne Region informieren können“, sagt Tourismusmanagerin Rabea Stahl. Auf der englischen Internetseite werden Highlights zu den Themen Natur und Kultur präsentiert. Außerdem werden alle Unterkünfte dargestellt, die auch auf der deutschen Seite zu finden sind. Gastgeber mit einer eigenen englischen Internetpräsenz sind extra mit einer englischen Flagge gekennzeichnet. So können internationale Besucher sofort erkennen, auf welchen weiterführenden Seiten sie ebenfalls englischsprachige Informationen vorfinden. Sollten weitere Vermieter eine Übersetzung ihrer Seiten planen, können diese beim Tourismusmanagement Stormarn den Leitfaden „International im Netz“ anfordern (info@tourismus-stormarn.de).

Logbuch hilt Dienstleistern, attraktiver für ausländische Gäste zu werden

Um die Region noch attraktiver für ausländische Besucher zu machen, hilft das Logbuch International in Kooperation mit der Metropolregion Hamburg touristschen Dienstleistern dabei , sich besser auf internationale Gäste, deren Gewohnheiten und Erwartungen einzustellen. Im Internet unter www.logbuchinternational.de steht ein kostenloses Informationsangebot mit Hintergründen zu Kultur, Sprache, Lebensart und erwartetem Service zu verschiedenen Ländern bereit, darunter Dänemark, Schweden, die Niederlande und neuerdings auch Österreich.