Stormarn
Kirchenmusik

Lettische Chöre bringen Licht nach Bargteheide

Glockenhelle Stimmen, klar wie eine Winternacht: Die lettischen Chöre Cantus (Reihe h.) und Lucia-Voices bringen Licht in die Bargteheider Kirche.

Glockenhelle Stimmen, klar wie eine Winternacht: Die lettischen Chöre Cantus (Reihe h.) und Lucia-Voices bringen Licht in die Bargteheider Kirche.

Foto: Roland Magunia

Lettische Ensembles Lucia-Voices und Cantus-Mädchenchor wollen Publikum in Kirche mit Gesang bezaubern. Gastspiel am 16. Dezember.

Bargteheide.  Die festlichen Adventskonzerte mit dem lettischen Mädchenchor Cantus und den ebenfalls aus Kuldīga in Lettland stammenden Lucia-Voices gehören im Norden vielerorts fast schon zur vorweihnachtlichen Tradition. Die beiden Ensembles geben ein gemeinsames Gastspiel in der Bargteheider Kirche am Sonntag, 16. Dezember, ab 15 Uhr).

Kantor Andis Paegle ist Lette und vertraut mit der Lucia-Tradition. Demnach singt die Lichterkönigin Lucia gemeinsam und im Wechsel mit kleinen Wichteln und Elfen in der Adventszeit Weihnachtslieder. Gesang und das mitgebrachte Kerzenlicht sollen Hoffnung und Freude in der dunklen Jahreszeit verbreiten. Bei ihrem Konzert schlüpfen die Ensemblemitglieder in die Rollen der Lucia-Sängerinnen und der Wichtel. Besonders freut sich Kantor Paegle auf den „typisch baltisch-skandinavischen engelhaften Klang“ der Stimmen. „Die Sängerinnen waren im vergangenen Jahr bei uns zu hören“, erzählt er. Das Abschlusskonzert ihrer Tournee habe sowohl Zuhörer als auch die Musiker begeistert.

Während sich Cantus aus Kindern und Teenagern zusammensetzt, besteht die Besetzung der Lucia-Voices aus ehemaligen Solistinnen des Chors, jungen Frauen von Anfang 20, von denen einige bereits Musik an der Musikakademie Lettland studieren. „Alles, was musikalisch aus Lettland zu uns kommt, ist sehr gut“, lobt Paegle. Das sei nicht verwunderlich, denn das Musikschul-Niveau in Lettland sei sehr hoch, die Anforderungen mit denen eines Konservatoriums vergleichbar, Prüfungen inklusive.

Mädchenchor Cantus wurde vor 50 Jahren gegründet

Der seit 50 Jahren bestehende lettische Mädchenchor wird bis heute von seiner Gründerin, der Direktorin der Musikschule Ernests Vīgners, Maruta Rozīte, geleitet und geprägt. Die 1940 geborene Leiterin hatte die renommierte Schule Ende der 60er-Jahre ins Leben gerufen. „Sie hat sie innerhalb von zehn Jahren auf ein solches Niveau gebracht, dass die Schule erste Wettbewerbe gewann“, sagt Andis Paegle. Für Maruta Rozite sei es die letzte Tournee, die sie begleitet, denn sie werde danach die Leitung der Schule abgeben.

Seit 2007 sind beide Ensembles regelmäßig auf Tour. Gastspiele führen sie seither in viele europäische Länder und nach China. In Norddeutschland sind sie inzwischen jedes Jahr zu Gast.

In Bargteheide bringen die Sängerinnen bekannte deutsche und internationale Lieder zu Gehör. Der Kerzeneinzug mit Gesang in die Kirche wird ebenso wenig fehlen wie anrührende Soloeinlagen der Mädchen. Marta Ozolina begleitet den Gesang am Klavier.

Adventskonzert So 16.12., 15.00, Ev.-Luth. Kirche Bargteheide, Lindenstraße 2, Eintritt 14,–/12,–/10,–, im Vvk. ein Euro Nachlass: Arkaden-Buchhandlung, Bahnhofstraße 5