Stormarn
Personalie

Oststeinbek findet endlich einen neuen Baumkontrolleur

Christoph Kämmerer ist der neue Baumkontrolleur der Gemeinde.

Christoph Kämmerer ist der neue Baumkontrolleur der Gemeinde.

Foto: Susanne Tamm

Der Baumbestand in Oststeinbek hat sich in diesem Jahr kaum verändert. Der Grund: Der Gemeinde fehlte ein Baumkontrolleur.

Oststeinbek.  Beim Baumbestand in Oststeinbek hat sich in diesem Jahr wenig getan. An der Möllner Landstraße mussten fünf Bäume weichen, an der Ziegeleistraße wurden zwei Bäume gefällt und wieder nachgepflanzt. Im Forellenbachpark wurde im Juli eine 60 Jahre alte Pappel umgesägt, ihr Holz war brüchig geworden.

Ein Grund für die wenigen Veränderungen: Der Gemeinde fehlte ein Baumkontrolleur. „Wir haben ein halbes Jahr gesucht, bis wir den passenden Mann gefunden haben“, sagt Bauhofchef Michael Siller. Nun steht der Nachfolger von Franz Jurgasch fest. Es ist Christoph Kämmerer. Der 54-Jährige hat zuletzt in einem Hamburger Ausbildungszentrum Nachwuchskräfte im Gartenbau unterrichtet. Davor war er in unterschiedlichen Gartenbaubetrieben als Vorarbeiter tätig. „Ich habe mich vergangenes Jahr zum Baumkontrolleur weitergebildet“, sagt er. „Ich habe die Prüfung für das Zertifikat der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau abgelegt. Da hat mich die Ausschreibung aus Oststeinbek gelockt.“ Demnächst soll er für Oststeinbeks Baumkataster geschult werden. „Unser neuer Kollege hat zwar Fachwissen, muss sich aber noch einarbeiten“, sagt Siller. Die Baumschau der Gemeinde müsse dieses Jahr ausfallen. „Spätestens im November 2019 sind wir wieder im Rhythmus.“