Stormarn
Aumühle

Senioren Schmuck gestohlen – es waren die „Gärtner“

Vier Männer hatten angeboten, das Laub aus dem Garten ihrer Opfer zu entfernen (Symbolbild).

Vier Männer hatten angeboten, das Laub aus dem Garten ihrer Opfer zu entfernen (Symbolbild).

Foto: Oliver Berg / picture-alliance / dpa

Vier Männer bieten 88 und 83 Jahre altem Ehepaar Gartenarbeit an. Dann verschaffen sie sich unter einem Vorwand Zutritt zum Haus.

Aumühle.  Ein gutgläubiges Seniorenpaar ist in Aumühle Opfer von dreisten Dieben geworden. Wie die Polizei erst am Freitagvormittag mitteilte, wurden die beiden 88 und 83 Jahre alten Eheleute bereits am Bereits am Dienstag, 4. Dezember, gegen 16 Uhr in der Straße Auf der Koppel von vier Männern angesprochen. Die Männer boten den beiden an, das Laub aus dem Vorgarten zu entfernen. Das Ehepaar stimmte zu, man einigte sich auf einen kleinen Obolus für die Arbeiten und die Männer fingen an, das Laub zusammenzufegen.

Alle Männer wollten plötzlich auf die Toilette gehen

Kurze Zeit später baten alle vier Männer einzeln darum, im Haus der Geschädigten auf Toilette gehen zu dürfen. Zeitweise waren alle vier gleichzeitig im Haus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde das Ehepaar offenbar bewusst von zwei Männern abgelenkt, während die anderen das Haus nach Wertgegenständen durchsuchten. Mit dem Vorwand, das Auto holen zu wollen, verließen die Männer dann plötzlich das Haus und kehrten auch nicht wieder zurück.

Am Abend stellten die beiden Senioren fest, dass eine Schmuckschatulle aus ihrem Schlafzimmer gestohlen worden war. Darin befanden sich Schmuckstücke. Deren Wert steht noch nicht fest.

Die Täter wirkten „uniformiert“

Die Opfer konnten die Männer wie folgt beschreiben: Der erste soll etwa 22 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein, von kräftiger Statur mit dickeren, rötlichen Wangen und schwarzen Haaren. Er war bekleidet mit schwarzem Sweat-Shirt und einem Cap. Der zweite Mann ist ebenfalls etwa 22 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß, hat schwarze Haare bis zu den Schultern und war bekleidet mit einer schwarzen Hose und einem Cap. Der dritte ist etwa 28 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und trug ebenfalls ein Cap. Der letzte ist etwa 20 Jahre alt, hat bei einer Größe zwischen 1,60 und 1,65 Meter ein „jungenhaftes Gesicht“ und trug einen grauen Pullover. Nach Wahrnehmung der Opfer wirkten drei der Männer „uniformiert“, weil sie die gleiche Jacke und Caps trugen.

Polizei sucht Zeugen der Tat

Die mutmaßlichen Diebe waren mit einen orangefarbenen Transporter unterwegs, der einem Kommunalfahrzeug ähnelte. Das Auto war für einen gewissen Zeitraum in der Straße Auf der Koppel vor der Hausnummer 47 am Fahrbahnrand abgestellt. Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann nähere Angaben, etwa zum Kennzeichen oder zum Fahrzeugtyp des orangefarbenen Transporters oder zu den vier Männern machen? Hinweise bitte an die Polizei in Aumühle unter Telefon 04104/96 93 88 oder der Polizei Reinbek unter der Nummer 040/727 70 70.