Stormarn
Flucht mit der Bahn

Ahrensburg: Zeuge hilft bei Festnahme eines Fahrraddiebes

Ein 48 Jahre alter Mann aus Barsbüttel wurde in Bargteheide festgenommen, nachdem er sich in Ahrensburg an einem Fahrradschloss zu schaffen gemacht hat (Symbolbild)

Ein 48 Jahre alter Mann aus Barsbüttel wurde in Bargteheide festgenommen, nachdem er sich in Ahrensburg an einem Fahrradschloss zu schaffen gemacht hat (Symbolbild)

Foto: Andrea Warnecke / picture alliance / dpa

Täter macht sich an Schloss zu schaffen, ein Zeuge spricht ihn an. Per Bahn flieht er nach Bargteheide. Dort ist für ihn Endstation.

Ahrensburg.  Ein aufmerksamer Zeuge hat dazu beigetragen, dass die Polizei einen mutmaßlichen Straftäter festgenommen hat. Der Mann hatte sich am Montagnachmittag gegen 16.40 Uhr an einem Fahrradständer am Ahrensburger Bahnhof verdächtig verhalten. Laut Zeugenaussagen machte er sich an dem Schloss eines Fahrrads zu schaffen.

Ein 41 Jahre alter Passant sprach den Mann an. Dieser ergriff daraufhin die Flucht und lief davon. Der Zeuge wählte den Polizeinotruf und lief dem Täter hinterher. Der war mittlerweile auf dem Weg zum Bahnsteig und stieg dann in die Regionalbahn nach Bargteheide ein.

Dort war für den Täter dann Endstation. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der Mann durch Zivilkräfte der Polizei am Bahnhof Bargteheide festgenommen werden. Der 48-Jährige aus Barsbüttel gab in seiner Vernehmung die Tat zu. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.