Stormarn
Investition

Raiffeisenbank kauft den Bargteheider Bahnhof

Jetziger Mieter des Bahnhofsgebäudes ist die Deutsche Bahn

Jetziger Mieter des Bahnhofsgebäudes ist die Deutsche Bahn

Foto: Günter Jazbec / Deutsche Bahn AG

„Wir freuen uns, uns aktiv an der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes beteiligen zu können“, so der Vorstandschef.

Bargteheide.  Die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes in Bargteheide könnte jetzt neuen Aufwind bekommen. Gut ein Jahr, nachdem der Eigentümer des Bahnhofgebäudes gestorben war, steht der neue Eigentümer fest: Die Raiffeisenbank e.G. Bargteheide hat die Immobilie Anfang der Woche erworben.

„Wir freuen uns sehr, uns aktiv an der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes beteiligen zu können“, sagt Matthias Behr, Vorstand der Raiffeisenbank Bargteheide. Das Unternehmen sei fest vom Standort Bargteheide überzeugt und möchte die Stadt auch mit dem Bahnhofsgebäude, dem „kleinen Tor zur Welt“, voranbringen und damit die Attraktivität für die Zukunft steigern.

Seit Jahren schon stehen der Bahnhof und sein Umfeld auf der Agenda der Stadt. Ende 2012 erwarb der Kaufmann Stephan Gloge aus Bargfeld-Stegen das unter Denkmahlschutz stehende Gebäude aus dem Jahr 1865 von der Deutschen Bahn. Von einer niedrigen sechsstelligen Verkaufssumme war die Rede.

Bahnhofumfeld soll neu gestaltet werden

Gloge ließ mehrere Wohnungen renovieren und Schallschutzfenster einsetzen, auch eine kulturelle Nutzung war im Gespräch. Die Stormarner Grünen mieteten sich im Erdgeschoss mit ihrer Kreisgeschäftsstelle ein. Die Stadt, für die der Kauf des Bahnhofgebäudes nach eigenen Angaben nicht infrage gekommen war, stieg 2016 in die Planung des Umfeldes ein. Bei zwei Stadtdialogen wurden die Bürger in die Ausgestaltung der Themen Fahrradparkhaus, Bau einer Parkpalette sowie Stärkung der grünen Achse einbezogen.

„Das Bahnhofsgebäude ist bei Weitem nicht so repräsentativ wie gewünscht“, sagt auch Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht. Dementsprechend erfreut zeigt sie sich nun über den erneuten Privatverkauf der Immobilie. Sie sagt: „Es ist eine gute Nachricht, dass sich ein neuer Eigentümer dem Gebäude widmen möchte. Ich bin zuversichtlich gestimmt, dass eine gewinnbringende Lösung im Sinne der Stadt zu erwarten ist.“ Die Raiffeisenbank Bargteheide möchte laut Vorstand die Stadt durch den Kauf des Bahnhofsgebäudes langfristig mitgestalten.

Kreditinstitut nimmt wichtige Reparaturen in Angriff

„Wir suchen regelmäßig Immobilien mit Potential, um zinsunabhängige Erträge erwirtschaften zu können“, sagt Matthias Behr zum Hamburger Abendblatt. Zunächst sollen notwendige Reparaturen am Bahnhof in Angriff genommen werden, um die Gebäudesubstanz erhalten zu können. Hauptmieter ist derzeit die Deutsche Bahn – bis zur Fertigstellung der geplanten S 4. Wie das Gebäude danach genutzt werden soll, steht noch nicht fest.