Stormarn
Aktionstag

Bargteheider machen Platz für Park – aus Parkplätzen

Interessensgruppen und Parteien trafen sich vor dem Bargteheider Rathaus (Archivbild)

Interessensgruppen und Parteien trafen sich vor dem Bargteheider Rathaus (Archivbild)

Foto: Markus Scholz / picture alliance / dpa

Mitglieder von Parteien, Clubs und Initiativen machten auf „PARKing Day 2018“ aufmerksam. Motto: „Wir holen uns unsere Stadt zurück“.

Bargteheide.  Mit echtem Rollrasen, Liegestühlen und Bannern haben Bargteheider Parteien und Interessensgruppen am Freitagmittag auf den „PARKing Day 2018“ aufmerksam gemacht. Unter dem Motto „Wir holen uns unsere Stadt zurück“ kaperten Mitglieder von Grünen, SPD, Wählergemeinschaft für Bargteheide (WfB), Fahrradclub ADFC sowie Bürgerinitiative Basta zwei Parkplätze direkt vor dem Rathaus – allerdings mit offizieller Genehmigung. „Wir sind über die positiven Reaktionen überrascht“, sagt Ruth Kastner, Fraktionsvorsitzende der Bargteheider Grünen. „Statt empörter Zurufe von Autofahrern haben wir viel Zuspruch bekommen und wollen diesen Tag im nächsten Jahr weiter ausweiten.“

Die Idee des Aktionstages stammt ursprünglich aus San Francisco. Seit 2005 zeigen Menschen weltweit, wie öffentlicher Raum anderweitig genutzt werden kann und verwandeln Parkplätze in Ruheorte und Plätze zum Verweilen.

In Bargteheide geht es den Teilnehmern um mehr Aufenthaltsqualität in der Rathausstraße, Verkehrssicherheit für Kinder und ältere Menschen sowie Platz für Fußgänger und Radfahrer. „Ein besonders wichtiger Punkt ist der Einkaufsspaß direkt vor Ort“, so Ruth Kastner. „Wir wollen weg von der leidigen Parkplatzdebatte und zeigen, dass nicht Autos über neue Kunden entscheiden, sondern Verweilmöglichkeiten vor Ort die Geschäfte in der Innenstadt beleben können.“