Stormarn
1,23 Promille

Betrunkener rast in Trittau gegen eine Straßenlaterne

Gegen den Mann wird jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt

Gegen den Mann wird jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt

Foto: picture alliance / Felix H?rhage

Der 22-Jährige fuhr nach dem Unfall zunächst weiter, kehrte dann aber zum Unfallort zurück. Dort erwartete ihn die Polizei.

Trittau.  Ein 22-Jähriger war in der Nacht zu Freitag stark angetrunken mit seinem Opel Astra auf der Gadebuscher Straße unterwegs. Auf Höhe des Kreisels zur Rausdorfer Straße hat er dann eine Straßenlaterne übersehen. Nachdem er sie mit seinem Auto angefahren hat, fuhr er zunächst weiter.

Ein Zeuge hat die Lampe kurz darauf von der Fahrbahn gezogen und die Polizei verständigt. Die Beamten suchten in der näheren Umgebung und fanden den Unfallwagen in einer nahegelegenen Seitenstraße. Allerdings ohne den Fahrer dort anzutreffen. Der hatte sich derweil gemeinsam mit seinem mutmaßlichen Beifahrer zu Fuß wieder zum Kreisel begeben.

Dort fand ihn die Polizei. Sie stellte bei dem jungen Fahrer 1,23 Promille mit einem Atemalkohol-Test fest, nahmen ihm für weitere Untersuchung dann auch noch Blut ab. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 14.000 Euro. Gegen den Fahrer wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.