Stormarn
Illegale Entsorgung

Müll im Wald: Adressaufkleber führen zu zwei Glindern

Illegaler Müll im Glinder Wald

Illegaler Müll im Glinder Wald

Foto: Stefan Gebenus / BGZ

Zehn Kubikmeter Unrat wurden vor einigen Wochen gefunden. Verdächtige bestreiten illegale Entsorgung von Schutt, Farben und Teer.

Glinde.  Bauschutt, Styropor, Farb- und Teerreste wurden vor einigen Wochen im Waldstück an der Avenue St. Sébastien in Glinde in großen Mengen abgeladen. Die Täter waren etwa 300 Meter in einen Weg gefahren, um im Schutz der Bäume zehn Kubikmeter Müll abzuladen. Das ist eine Straftat, für die eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren verhängt werden kann. „Wir haben ein Strafverfahren eingeleitet, konnten zwei Tatverdächtige ermitteln“, sagt Ralf Kramer, Polizeioberkommissar beim Umweltschutztrupp in Bad Oldesloe.

Spaziergänger hatten die Müllberge morgens entdeckt und die Polizei gerufen. Adressaufkleber führten zu zwei Männern aus Glinde. Sie bestreiten die Tat. Die Akten liegen jetzt bei der Staatsanwaltschaft, die entscheiden muss, ob sie ein Bußgeld verhängt oder Klage wegen unerlaubtem Umgang mit Müll erhebt. Bis die Entscheidung gefallen ist, soll der Abfall aus dem Wald verschwunden sein. Der Kreis als zuständige Behörde für Gebiete außerhalb der Ortsgrenzen will ihn von der Abfallwirtschaft entsorgen lassen. Die Kosten dafür übernimmt zunächst der Kreis, also der Steuerzahler.

Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden, ist hoch

„Illegal entsorgter Müll ist ein Riesenproblem und eine noch größere Sauerei“, sagt Glindes Bürgermeister Rainhard Zug. Im Stadtgebiet sammeln Bauhofmitarbeiter alles ein. Häufig sind sie an der Dorfstraße und am Buchenweg unterwegs. Deshalb hat die Stadt dort ein Schild aufgestellt. Genützt hat es wenig. „Sobald der Bauhof den Abfall abgeholt hat, steht wieder neuer da“, sagt Zug.

Die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden, ist hoch. „Müll verrät viel mehr über seinen Verursacher als der oft will“, sagt Polizist Ralf Krämer. Die Zahl der Umweltstraftaten im Kreis Stormarn sei konstant.