Stormarn
Neubaugebiet

Neue Kita in Bad Oldesloe wird nicht rechtzeitig fertig

Im kommenden Jahr wird der Betrieb der Kita im „Claudiussee“ voraussichtlich nicht starten

Im kommenden Jahr wird der Betrieb der Kita im „Claudiussee“ voraussichtlich nicht starten

Foto: Friso Gentsch / dpa

Wohngebiet wird derzeit erschlossen. Erste Häuser Anfang 2019 bezugsfertig. Stadt sucht Bauinvestor, der einen Träger finden soll.

Bad Oldesloe.  Die neue Kindertagesstätte im Oldesloer Baugebiet „Claudiussee“ wird voraussichtlich nicht rechtzeitig fertig. Das teilte Bürgeramtsleiter Thomas Sobczak dem Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss mit: „Die ersten Familien werden wahrscheinlich noch nicht in den Genuss einer neuen Kindertagesstätte kommen.“

Weil die Zuzüge mehr Betreuungsplätze in der Stadt notwendig machen, planen Investor und Stadt auch eine neue Kita in dem Baugebiet. Dafür ist ein 2460 Quadratmeter großes Gundstück vorgesehen. Die Betreuungseinrichtung soll durch einen Bauinvestor realisiert werden, der wiederum einen Träger für den Betrieb findet. Die Stadt Bad Oldesloe schließt dabei aus, den Betrieb der Kita mit 40 Krippen- und 100 Elementarplätzen selbst zu übernehmen.

Rund 200 Wohneinheiten sind geplant

Das Wohngebiet wird derzeit erschlossen und soll aus rund 200 Wohneinheiten in Ein- und Mehrfamilienhäusern bestehen. „Wir gehen davon aus, dass die ersten Häuser im Frühjahr 2019 bezugsfertig sind“, sagt Sobczak. Die ersten Grundstücke sind bereits verkauft. Der Zeitplan sah deswegen vor, dass auch die Kita 2019 in Betrieb gehen sollte. Das hält die Stadtverwaltung mittlerweile für unwahrscheinlich.

Das Wohngebiet Claudiussee entsteht im Süden von Bad Oldesloe zwischen Bahnlinie und den Straßen Schwarzer Damm und Pölitzer Weg. Derzeit wird die Infrastruktur angelegt. Wann alle Gebäude stehen werden, ist noch unklar. Bislang ist erst ein kleiner Teil der Grundstücke verkauft.