Stormarn
Stadtverordnete

24-Jährige verstärkt die CDU-Fraktion in Ahrensburg

Engagiert sich auch in der Feuerwehr: Franziska Mey

Engagiert sich auch in der Feuerwehr: Franziska Mey

Foto: HA

Franziska Mey rückt für Tim Greiser nach, der sein Mandat erst im Mai errungen hatte. Er will sich beruflich neu orientieren.

Ahrensburg.  Die 24-jährige Franziska Mey, erst seit Jahresbeginn in der CDU, wird Stadtverordnete ihrer Partei in Ahrensburg. Sie rückt für Tim Greiser (36) nach. Er gibt das Mandat, das er erst im Mai errungen hatte, wegen einer beruflichen Neuorientierung auf. In der vergangenen Wahlperiode hatte Greiser noch als bürgerliches Mitglied den Vorsitz des Finanzausschusses von Tobias Koch übernommen.

Mey arbeitet als Steuerfachangestellte in Ahrensburg und studiert berufsbegleitend Steuerrecht. Für ihre politische Tätigkeit hat sie sich vorgenommen „für das Ehrenamt zu werben“. Dabei geht sie mit gutem Engagement voran, ist auch stellvertretende Gruppenführerin bei der Freiwilligen Feuerwehr in Ahrensfelde und leitet die dortige Jugendgruppe. Zur Mitarbeit gebracht hat sie der CDU-Ortsvorsitzende Maik Neubacher. „Wir haben zusammen niederdeutsches Theater in Ahrensburg gespielt“, sagt sie. Ihren Politik-Einstieg hat sich Mey etwas ruhiger vorgestellt, wollte erst im Hintergrund wirken. „Nun werde ich ins kalte Wasser geschmissen“, sagt sie. Sie lebt mit ihrem Freund und Tierheim-Kater „Floh“ in der Siedlung am Hagen.