Stormarn
Stapelfeld

Lkw-Fahrer bei Unfall auf der A1 lebensgefährlich verletzt

Stau  auf der A1 (Symbolbild)

Stau auf der A1 (Symbolbild)

Weil ein Mann in der Nacht zum Montag auf die Autobahn fuhr, ohne auf den Verkehr zu achten, kam es zu einem schweren Unfall.

Stapelfeld. Ein Verkehrsunfall mit zwei Lastwagen (3,5 und 18 Tonnen) hat eine Vollsperrung der Autobahn 1 bei Stapelfeld (Kreis Stormarn) verursacht. Der Polizei zufolge waren die beiden Fahrzeuge in der Nacht zum Montag gegen 2.45 Uhr zusammengestoßen. Laut Polizei war der 49 Jahre alte Fahrer des kleineren Lkw an der Anschlussstelle Stapelfeld auf die Autobahn gefahren, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Dabei stieß er mit dem größeren Fahrzeug zusammen.

Durch die Kollision wurde der LKW über Fahrbahn geschleudert und kippte auf die Seite. Der 43 Jahre alte Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Rettungskräfte konnten ihn nach drei Stunden aus dem zerstörten Führerhaus befreien und mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik fliegen.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn zwischen Stapelfeld und Ahrensburg in Richtung Norden sieben Stunden lang voll gesperrt. Das größere Unfallfahrzeug hatte Obst und Gemüse geladen, die Ladung hatte sich durch den Unfall zum großen Teil auf der Fahrbahn verteilt.