Stormarn
Automobile

Oldtimer-Treffen in Ahrensburgs Innenstadt

Der verkaufsoffene Sonntag mit Oldtimertreffen in der Großen Straße lockte 2017 viele Besucher an

Der verkaufsoffene Sonntag mit Oldtimertreffen in der Großen Straße lockte 2017 viele Besucher an

Foto: Peter Karstens / HA

Große Straße wird am verkaufsoffenen Sonntag zur Flaniermeile für Freunde historischer Fahrzeuge. Geschäfte von 13 Uhr an geöffnet .

Ahrensburg.  Kaum ist „Music for free“, der alternative Tanz in den Mai des Stadtforums Ahrensburg, erfolgreich über die Bühne gegangen, steht bereits das nächste Ereignis auf der Liste von Organisatorin Antje Karstens. Der 2. verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr am 6. Mai unter dem Motto „Oldtimer“ soll Anziehungspunkt für kleine und große Fahrzeugfans und Kunden sein. Jeden der vier verkaufsoffenen Sonntage hat das Stadtforum unter ein eigenes Motto gestellt. Im März lautete es E-Mobilität, für Herbst sind die Themen Foodtrucks und Oktoberfest geplant.

Wenn es um die Oldtimerschau unter freiem Himmel geht, ist der Verein MSC Trittau im ADAC immer mit im Boot. Er ist als Experte ein seit Jahren verlässlicher Partner des Stadtforums und wirkt bei der Jurierung der Fahrzeuge mit. Das Stadtforum stiftet und verleiht für besondere Fahrzeuge Preise und Pokale in verschiedenen Kategorien. Die Preisvergabe erfolge etwa zwischen 13 und 14 Uhr.

Beginn der Oldtimer-Show ist 11 Uhr

„Wetterabhängig rechnen wir mit 250 bis 400 Fahrzeugen“, schätzt Karstens. Deshalb reichten die Grantflächen nicht aus. „Wir werden wieder die gesamte Fahrbahn der Großen Straße mit für die Oldies nutzen“, sagt die Organisatorin. Der große Auftritt der Fahrzeuge will gut geplant sein. Bereits am Vormittag werden die ersten Liebhaberexemplare erwartet, deren Fahrer sich die besten Plätze sichern wollen, ganz nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“. Offizieller Start der Schau ist um 11 Uhr.

Keine Zeit für eine Verschnaufpause also für Karstens, die das gelassen nimmt. Die Vorfreude ist groß: „Wenn man durch die Stadt geht und denkt, das ist unsere Veranstaltung, das ist ein tolles Gefühl“, schwärmt sie. Es fehlen noch die Absperrungen, dann ist alles bereit für den Publikumsandrang. Denn dass die Innenstadt an diesem Tag voller Menschen sein wird, steht für die Organisatorin außer Frage.

Freiwillige Feuerwehr hat eigene Ausstellung

Das Besucheraufkommen will auch die Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg zur Werbung neuer Mitglieder nutzen. Sie ist mit einer kleinen Fahrzeugausstellung in der Klaus-Groth-Straße vor dem CCA vertreten und wird über ihre Aufgaben berichten.

Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Sonderaktionen und Vorführungen sollen den Einkaufsbummel in der Schlossstadt zu einem besonderen Erlebnis machen. Als Parkflächen stehen die Parkhäuser und die Alte Reitbahn zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungen lohnen einen Besuch

In der Zeit zwischen 9 und 16 Uhr ist zudem der Familienflohmarkt auf dem Stormarnplatz geöffnet. Standgebühr ist ein selbst gebackener Kuchen, eine Anmeldung nicht nötig.

Ebenfalls am selben Tag startet die Autoschau getunter Fahrzeuge auf dem Famila-Parkplatz am Kornkamp. Sowohl deren Veranstalter als auch das Stadtforum weisen mit Plakaten auf das jeweils andere Treffen hin. Wenn sich die Kombination bewährt, könnte Ahrensburg vielleicht künftig ein ganz großes Auto-Event sein Eigen nennen.