Stormarn
Innenstadt

Der Postbank-Filiale in Bargteheide droht das Aus

Was wird aus der Postbank-Filiale in Bargteheide?

Was wird aus der Postbank-Filiale in Bargteheide?

Foto: Janina Dietrich / HA

Bank prüft derzeit die Wirtschaftlichkeit der Filiale. Auch in Hamburg wurde das Filialnetz in den vergangenen Jahren schin gestrafft.

Bargteheide.  Der Bargteheider Postbank-Filiale an der Bahnhofstraße 3 droht möglicherweise die Schließung. Wie Postbanksprecher Ralf Palm auf Abendblatt-Anfrage mitteilte, prüft die Bank derzeit die Wirtschaftlichkeit des Finanzcenters. „Wir beobachten, dass sich der Markt sowie das Verhalten unserer Kunden in Zeiten der Digitalisierung verändern“, sagt Palm. „Hierauf stellen wir uns unter anderem mit neuen Filialformaten und unterschiedlichen Produkt- und Serviceangeboten ein.“

Auch in Ballungszentren wie Hamburg wurde das Filialnetz in den vergangenen Jahren bereits gestrafft. Zahlreiche Kunden sind von der Maßnahme betroffen, die Versorgung mit Bargeld soll aber weiterhin sichergestellt sein. Weite Wege bis zum nächsten Geldautomaten müssen von Kunden jedoch in Kauf genommen werden. Derzeit ist die zum Unternehmen Deutsche Bank gehörende Postbank als einziges Mitglied der sogenannten Cash Group in Bargteheide vertreten. Kunden diverser Banken heben hier bisher kostenlos Bargeld ab.

Zudem bietet die Deutsche Post als Kooperationspartner der Bank in der Filiale Serviceleistungen an. Viele Menschen aus Bargteheide und der Umgebung nutzen das Angebot, Briefe und Pakete abzugeben oder DHL-Sendungen abzuholen. Nicht nur vor Feiertagen bilden sich vor dem Schalter oft lange Warteschlangen. „Wir loten derzeit unterschiedliche Optionen aus, um für alle Beteiligten eine tragfähige Lösung zu finden“, sagt Ralf Palm. Vor Abschluss der Bewertung sei zunächst keine Veränderung geplant.