Stormarn
MusikPädagogik

In Bargteheide können Kinder auf die Pauke hauen

Die Trommel ist das Lieblings-Instrument von Lea, Sigurd, Roland und Vithu, der Unterstützung von Mama Melanie Malchau bekommt

Die Trommel ist das Lieblings-Instrument von Lea, Sigurd, Roland und Vithu, der Unterstützung von Mama Melanie Malchau bekommt

Foto: Christina Schlie / HA

Verein Musisches Forum bietet musikalische Früherziehung für die Kleinsten an. Stadt unterstützt das Projekt seit fast 50 Jahren.

Bargtheide.  „Bum bum bum“, rufen Roland und Sigurd im Chor. Die große Trommel hat es den beiden zwei Jahre alten Zwillingen angetan. Immer wieder lassen sie die Stöcke auf das Musikinstrument sausen. Auch die anderen Kinder des Musikgartens probieren fleißig aus. Triangel, Klangstäbe und Xylophon stehen bei den Kleinen hoch im Kurs. „Hier können Kinder ohne Zwang erste musikalische Erfahrungen machen“, sagt Gabriele Chappuzeau, Leiterin des musikpädagogischen Angebots, das der Verein Musisches Forum Bargteheide im Auftrag der Stadt anbietet. Seit fast 50 Jahren unterstützt und fördert die Stadt die musikalische Früherziehung ihrer jüngsten Bürger.

Dabei macht das Musizieren nicht nur Spaß, es schafft auch neue Verknüpfungen im Gehirn, erklärt die Musikpädagogin. Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht: „Es ist wichtig, das Selbstverständnis für Musik früh zu fördern.“

Erste soziale Erfahrungen mit Gleichaltrigen

Seit mehr als drei Jahren – erst mit ihrer Tochter, jetzt mit den Zwillingssöhnen Roland und Sigurd – nutzt Ingrun Albrecht das Angebot und ist begeistert. „Alles läuft sehr kindgerecht und spielerisch ab. Neben dem musikalischen Erlebnis machen die Kinder auch erste soziale Erfahrungen mit Gleichaltrigen.“ Nicht nur das Erzeugen von Tönen und Geräuschen, sondern auch Sprache, Rhythmus und Bewegung werden geschult.

Die musikalische Früherziehung wird montags und dienstags im Ganztagszentrum (Am Markt 2a) angeboten. Kosten pro Kind und Monat: 27 Euro. Weitere Infos unter www.musisches-forum.de oder Tel. 04532/28 56 00.