Stormarn
Aumühle

Feuerwehr befreit Pony Luisa aus misslicher Lage

Feuerwehrleute bemühen sich, das im Morast eingesunkene Ponys zu bergen

Feuerwehrleute bemühen sich, das im Morast eingesunkene Ponys zu bergen

Foto: Christoph Leimig / HA

Mit Leitern sicherten sich die Feuerwehrleute bei der Rettung eines Ponys in Aumühle. Aktion dauerte 45 Minuten.

Große Rettungsaktion in Aumühle: Ein Pony ist während eines Ausritts neben einem Waldweg an der Aue im Schlamm versunken. Die alarmierten Feuerwehrleute legten Leitern aus, um nicht selbst im Morast zu versinken. Von dort begannen sie, das bis zum Bauch eingesackte Pferd freizuschaufeln. Es gelang ihnen, einen Gurt um dessen Bauch zu wickeln. Mit vereinten Kräften zogen sie das Pony nach 45 Minuten aus dem Matsch.