Stormarn
Oststeinbek

Eine Frau soll’s richten in plattdeutschem Theaterstück

Eine Schubkarre steht als Werbung in einer Haspa-Filiale in Horn

Eine Schubkarre steht als Werbung in einer Haspa-Filiale in Horn

Foto: HA

„Een Fruu mutt her“ der Oststeinbeker Laienspielgruppe spielt auf dem Land. Aufführung im März, Vorverkauf startet am Wochenende.

Oststeinbek.  Das neue Stück der Oststeinbeker Laienspielgruppe spielt auf dem Land. Durchaus passend also, dass die Truppe in einer Haspa-Filiale in Hamburg-Horn mit einer Schubkarre für die Veranstaltung wirbt. Die neuen Wege in der Werbung haben sie einer Mutter zu verdanken, die in der Niederlassung der Sparkasse arbeitet.

Ihre aktuelle Theaterproduktion ist dagegen ganz klassisches niederdeutsches Theater: Auf einem Hof leben drei Männer, die zwar echte Kerle sind, aber keinen echten Sinn für Ordnung haben. Eine Vertreterin des weiblichen Geschlechts soll es also mal wieder richten : „Een Fruu mutt her“ denken die drei, sprechen sich nicht ab und laden drei Frauen ein. Was folgt, ist typischer Komödien-Kuddelmuddel.

Kartenvorverkauf Sa 10.2., So 11.2., 10.00 bis 16.00 im Foyer des Kratzmann’schen Hofs, Möllner Landstraße 22