Park-and-ride-Sys­tem

Tremsbüttel bekommt 15 Pkw-Stellplätze am Bahnhof

Am Bahnhof Kupfermühle soll der neue Parkplatz entstehen

Am Bahnhof Kupfermühle soll der neue Parkplatz entstehen

Foto: Birgit Jaklitsch

Bahnhof Kupfermühle an der Bahnstrecke Hamburg–Lübeck soll eine Park-and-ride-Anlage bekommen. Veranschlagte Kosten von 112.000 Euro.

Tremsbüttel.  Wild parkende Fahrzeuge sollen in Tremsbüttel nicht länger Hindernisse für landwirtschaftliche Maschinen sein. Der Bahnhof Kupfermühle an der Strecke Hamburg-Lübeck bekommt eine Park-and-Ride-Anlage. Bereits 2015 hatte die Gemeinde mit der Planung an der Kreisstraße 61 begonnen, doch die Bewilligung der Förderanträge dauerte.

112.000 Euro sollen die 15 Stellplätze auf Rasengittersteinen kosten, mehr als die Hälfte übernehmen nun der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein sowie die Metropolregion Hamburg. „Je nach Witterung können die Arbeiten in diesem oder nächstem Monat beginnen“, sagt Bürgermeister Norbert Hegenbart. „Für die Bauzeit wurden vier Wochen angesetzt.“ Die Gemeinde plant auch einen Stellplatz mit E-Ladestation. Für einen Betreiber hat sie sich noch nicht entschieden. Laut Hegenbart ist diesbezüglich eine Absprache mit den anderen Gemeinden aus dem Amtsgebiet wahrscheinlich.

( mej )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn