Stormarn
Planungen

Ammersbek informiert über neue Grundschule

Schulleiterin Birgit Graumann-Delling und Bürgermeister Horst Ansén auf dem Schulhof der Grundschule

Schulleiterin Birgit Graumann-Delling und Bürgermeister Horst Ansén auf dem Schulhof der Grundschule

Foto: Henrik Bagdassarian / HA

Das alte Gebäude im Ortsteil Bünningstedt soll abgerissen werden. Die Planungen beginnen. Die Infoveranstaltung ist am 30. Januar.

Ammersbek.  Die Gemeinde Ammersbek möchte bei einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 30. Januar, ihren Bewohnern den Stand der Planungen für den Neubau der Grundschule Bünningstedt vorstellen. Wie berichtet, hatten sich die Gemeindevertreter im Dezember für den Abriss der alten Schule und einen Neubau auf einem benachbarten Grundstück ausgesprochen.

„Zunächst haben wir nun endlich eine Richtungsentscheidung“, sagt Bürgermeister Horst Ansén. Detailfragen wie die konkrete Ausgestaltung und die Nachnutzung des jetzigen Grundstückes müssten nun erfolgen. Geplant ist, nach Abriss der alten Schule an der Stelle Baugrundstücke auszuweisen.

Sanierung hätte rund 4,3 Millionen Euro gekostet

Für den Neubau der Grundschule sollen die Kosten von fünf Millionen Euro nicht überschritten werden. Dies hat die Politik ebenfalls beschlossen. Ursprünglich hatte ein Architekt einen Entwurf mit zahlreichen Fach- sowie Differenzierungsräumen vorgestellt. Der Bau sollte knapp sieben Millionen Euro kosten. Dieser fand jedoch keine Zustimmung und wurde beispielsweise von Heiko Steenhagen (CDU) als „Wunschprogramm der Schule“ bezeichnet.

Durch die Deckelung auf fünf Millionen Euro rechnet die Gemeinde mit tatsächlichen Kosten von vier Millionen Euro. Denn der Verkauf der 600 bis 742 Quadratmeter großen Baugrundstücke soll etwa eine Million Euro einbringen.

Für eine Sanierung des maroden Gebäudes hatten sich hingegen die Politiker von den Grünen und der UWA ausgesprochen. Diese hätte nach ersten Schätzungen 4,3 Millionen Euro gekostet. Auch Anwohner der Grundschule an der Straße Steenhoop plädieren für eine Sanierung. Bei einer Sitzung des Bauausschusses sprachen sie von einer „emotionalen“ Entscheidung. Für die Anwohner sei die alte Dorfschule ein wichtiges Gebäude. Für die Schulleitung hingegen ist sie nicht mehr zeitgemäß und viel zu klein. Beispielsweise fehle Platz für Sozialpädagogen.

Die Informationsveranstaltung am Dienstag, 30. Januar, beginnt um 19.30 Uhr in der Mensa der Grundschule Bünningstedt, Steenhoop 32