Stormarn
Bargteheide

Fünf Big Bands geben Konzert im Kleinen Theater

Bringt gute Laune mit: Die Big-Band-Formation Jazzpirin bezeichnet sich selbst als „Liebhaberorchester“ und tritt nur auf, wenn viel Spaß zu erwarten ist

Bringt gute Laune mit: Die Big-Band-Formation Jazzpirin bezeichnet sich selbst als „Liebhaberorchester“ und tritt nur auf, wenn viel Spaß zu erwarten ist

Foto: Jazzpirin / HA

Jazz- und Swing-Sonntag in Bargteheide mit den Fishhead Horns, Jazz-Casino, Jazzpirin und zwei Stormarner Schüler-Big-Bands.

Bargteheide.  Groovige Klänge als probates Mittel gegen graue Wintersmüdigkeit: Das bietet der Jazz-Sonntag in Bargteheide, bei dem nicht nur Big-Band-Fans auf ihre Kosten kommen dürften. Fünf Formationen mit fast 80 Musikern spielen am Sonntag, 28. Januar, im Kleinen Theater Swing, Jazz, Latin, Soul, Pop und Rock-Stücke. Beginn ist laut Organisator und Saxofonist Norbert Ohl „zur klassischen Frühschoppen-Zeit“ um 11 Uhr.

„Die Idee, viele Big Bands zusammen auf die Bühne zu bringen, ist entstanden, weil es zwar eine ganze Menge guter Big Bands gibt. Aber die Bühnen in den kleinen Jazz-Clubs eignen sich nicht für Auftritte dieser großen Formationen“, erläutert Ohl. Die räumlichen Bedingungen im Kleinen Theater seien dagegen ideal, um gleich mehreren Gruppen ein Forum und dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Beim Förderverein des Theaters stieß sein Vorschlag auf reges Interesse. In der einschlägigen Musik-Szene sprach sich seine Idee herum, seine Kontakte taten ein Übriges. „Es war nicht schwer, auftrittswillige Gruppen zu finden“, sagt Ohl und lacht.

Nachwuchstalente eröffnen das Konzert

Zum Veranstaltungskonzept gehört auch die Mischung aus bekannten und etablierten Gruppen sowie Nachwuchstalenten: die Big Bands des Bargteheider Kopernikus-Gymnasiums und der Ahrensburger Stormarnschule. „Diese Jugendbands sind sehr gut, was nicht zuletzt der Arbeit ihrer engagierten Lehrer geschuldet ist, die die Schüler voranbringen“, sagt Norbert Ohl. Besonders die Gruppe aus Bargteheide weise eine in Teilen ungewöhnliche Instrumentierung, beispielsweise mit Klarinette, auf. Sie eröffnet das Konzert mit Swing- und Jazz-Klassikern sowie Funk’n’Soul-Stücken. Zweite am Start ist die Ahrensburger Schul-Big-Band, die Hits wie „Superstition“, „September“ und Santanas „Oye Como Va“ zu Gehör bringt.

Die Formation Jazz-Casino wurde von ehemaligen Tchibo-Mitarbeitern gegründet und probt in der Kantine des Unternehmens. Vorwiegend klassisch orientiert, finden trotzdem durchaus mutige Kombinationen wie jene aus Bossa Nova und Hardrock Eingang in ihre Stücke. Ihre Kollegen von Jazzpirin spielen alles von klassischen Big-Band-Titeln bis zu modernen Arrangements, Latin, poppige und Rock-Stücke. Letzte im Reigen sind die Fishhead Horns, eine „extrem hochklassige Band, sogar Musikinstrumentenbauer sind unter den Mitgliedern“, so Ohl. Sie beschließen das Konzert mit einem Swing- und Latin-Programm.

Big Bands in Concert So, 28.01., 11 bis ca. 15.30 Uhr, Kleines Theater Bargteheide, Hamburger Straße 3, Eintritt 10/7 Euro, Vvk. Arkaden-Buchhandlung, Bahnhofstraße 5, online: www.kleines-theater-bargteheide.de